ERP-Software

ERP-Hersteller ams wächst weiter

Das auf die betriebswirtschaftliche Organisation von Einzel-, Auftrags- und Variantenfertigern spezialisierte Beratungs- und Softwarehaus ams.Solution konnte seine Erlöse im vergangenen Jahr um 16,5 Prozent steigern.

In Deutschland, Österreich und der Schweiz kletterte der Gruppenumsatz von 17,6 auf 20,5 Millionen Euro. Erneut legte das Beratungsgeschäft überdurchschnittlich stark zu. Inzwischen bilden die Organisationsberater von ams die größte Abteilung im Unternehmen. Insgesamt stieg die Zahl der Mitarbeiter von 125 auf 160. Knapp die Hälfte des Personalzuwachses steht im Zusammenhang mit der Übernahme des ERP-Anbieters Wegasoft, der im Mai 2014 Teil der ams-Gruppe wurde. 2015 soll sich der Personalaufbau weiter fortsetzen. Aktuell sind in der Gruppe 25 Neueinstellungen geplant.

Das Umsatzziel liegt bei 24 Millionen Euro. „Mit mehr als 1.000 erfolgreich abgeschlossenen Projekten sind wir in Europa der führende Anbieter, wenn es darum geht, Einzel-, Auftrags- und Variantenfertiger wettbewerbsfähiger zu machen“, sagt ams-Vorstand Manfred Deues. -sg-

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

ERP-Software

Weniger Klicks, mehr Effizienz

Sage veröffentlicht ein neues Release der Unternehmenssoftware 100c. Durch die neue Benutzeroberfläche lassen sich Aufgaben laut Hersteller mit deutlich weniger Klicks erledigen. Darüber hinaus verkürze die übersichtlichere Gestaltung die...

mehr...

Cloud/ERP

Cosmo in der Cloud

Die Cosmo Consult-Gruppe, Europas größter Microsoft ERP-Partner, hat seit dem 30. Juni 2016 den Status eines Microsoft Cloud Solution Providers (CSP). Erste Aufträge konnte Cosmo Consult nun bereits vermelden.

mehr...

ERP-System

Gut beraten - gut gewählt

Die Hermann Paus Maschinenfabrik GmbH in Emsbüren will mit einer seit November 2015 laufenden Einführung des ERP-Systems von der ams-group die im Auswahlverfahren ermittelten Nutzenpotenziale heben.

mehr...
Anzeige

ERP-Software

Neuer Kapitalgeber bei Epicor

Der amerikanische ERP-Hersteller Epicor mit deutscher Niederlassung in Frankfurt am Main hat einen neuen Kapitalgeber: Die globale Investmentgesellschaft KKR hat die Firmenanteile von Apax Partners übernommen.

mehr...