Produktionssysteme

Digital angereichert

ERP als Cloud-Anwendung: Das IT-Unternehmen metaio setzt auf SAP Business Bydesign
metaio, der Münchener Spezialist für Augmented-Reality-Lösungen und 3D-Anwendungen, hat mit der Unterstützung der Bielefelder itelligence AG, SAP Business Bydesign eingeführt. Mit der On-Demand-Software setzt metaio unternehmensweit auf identische Prozesse und erhofft sich davon mehr Transparenz und Effizienz.

„Wir waren letztlich an einem Punkt angelangt, an dem unsere alten Vorgehensweisen nicht mehr mit unserer Größe, dem schnellen Wachstum und der hohen Zahl an Projekten Schritt halten konnten“, sagt Andreas Wiedmann, CFO bei der metaio GmbH. Gegründet 2003 als waschechte „Garagenfirma“, sind derzeit 75 Mitarbeiter an zwei Standorten in München und San Francisco tätig – Tendenz steigend. Die Kernkompetenz – Augmented Reality (AR, erweiterte Realität), also die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung, wird dank enormer technischer Entwicklungen in jüngster Zeit ein sehr hohes Wachstumspotenzial und zahllose Einsatzmöglichkeiten zugetraut. metaio fügt der Verschmelzung von Realbild und digitaler Erweiterung noch die dritte Dimension bei. Damit haben sich die Münchener weltweit einen Ruf als Avantgarde der Branche erarbeitet.

Durch ein mobiles Endgerät wie ein Smartphone oder Tablet PC betrachtet, wird die direkte Umgebung zur Nutzeroberfläche. Digitale Informationen zu Orten und Objekten werden, zum Beispiel als Bewegtbild oder 3D-Animation, natürlich in die reale Umgebung eingefügt. Die Palette der Anwendungen reicht von höchst anspruchsvollen, realistischen Computerspielen bis hin zu Marketingpräsentationen, im Bereich der Anlagenwartung oder digitalen Produktentwicklung. „Mit Augmented-Reality-Technologie können wir Informationen genau dort erhalten, verstehen und erleben, wo wir sie haben möchten“, erklärt Wiedmann.

Anzeige

Die Firma blickt mittlerweile auf über 500 erfolgreiche Projekte in knapp zehn Jahren zurück. Und dieser Erfolg basiert vor allem auf intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit der engagierten und kompetenten Mitarbeiter. Dazu gesellen sich professionelles Kunden- und Projektmanagement.

ERP aus der Cloud

Für das Alltagsgeschäft galt es irgendwann die passende technische Unterstützung zu finden. „Im vergangenen Herbst haben wir uns dazu entschieden, eine einheitliche Unternehmenssoftware einzukaufen. Wir hatten dabei eigentlich nur eine unumstößliche Bedingung. Die IT musste aus der Cloud kommen“, blickt Wiedmann zurück. Die Gründe? „Wir wollten keine hohen Investitionen in eine Inhouse-IT-Infrastruktur, sondern Mittel und Zeit auf unsere Kundenprojekte konzentrieren. Außerdem erwarten wir von einer Cloud-basierten Lösung auch ein hohes Maß an Mobilität bei gleichzeitiger Sicherheit.“ Denn für den Systemzugriff benötigt man lediglich einen Internetzugang und einen Webbrowser. Und schließlich ermöglicht eine On-Demand Lösung schnelles Wachstum bei klar strukturierten Kosten. „Wenn wir neue Anwendungen benötigen oder neue Anwender einbinden wollen, dann ist das tatsächlich in wenigen Schritten möglich.“

Im April 2012 ging in München SAP Business Bydesign an den Start. Dass die Wahl auf die On-Demand Lösung aus Walldorf fiel, war eine Folge des einerseits mageren Wettbewerbs, andererseits auch der hohen Stabilität und des Funktionalitätsreichtums von SAP Business Bydesign. SAP hatte auch einen Anteil daran, dass itelligence damit beauftragt wurde, die Lösung einzuführen. „Nachdem wir uns für die Cloud-Lösung entschieden hatten, haben wir direkt bei der SAP nach einem geeigneten Beratungshaus gefragt. Und itelligence war erste Wahl“, erklärt Wiedmann. Projektreferenzen, Erfahrung sowie die nationale Nähe bei gleichzeitiger Internationalität bei der Implementierung Cloud-basierender Unternehmenssoftware in mittelständischen Dienstleistungs- und Entwicklungsunternehmen gaben den Ausschlag. Wiedmann: „Wir wollen die Lösung selbstverständlich auch bei unseren internationalen Töchtern einführen, und uns war auch wichtig, dabei global mit demselben Partner arbeiten zu können.“

Alle Information im Zugriff

Bis zum Einsatz von SAP vertraute metaio auf eine Vielzahl verschiedener Systeme und Anwendungen, eine IT-Strategie gab es nicht, die eigene IT war letztlich keine Kernaufgabe. „Die heterogene Landschaft ist mit der Firma gewachsen. Und für viele unserer Mitarbeiter ist das bei uns der erste Job, sodass sie schlicht nichts anderes gewohnt waren“, verdeutlicht der CFO. Doch die kaum vernetzten Anwendungen standen einer höheren Effizienz im Weg. „Das Wissen lag in den Köpfen der Mitarbeiter und in den einzelnen PC. Wissensaustausch funktionierte nicht automatisch. Diese Situation wurde kritisch, je komplexer und zahlreicher unsere Projekte wurden.“

Stattdessen wird jetzt das SAP Business Bydesign Projektmanagement verwendet. Sämtliche Mitglieder eines Projektteams haben unmittelbar Zugriff auf alle Informationen wie Zeitpläne, Status Quo, Budgets. Gleichzeitig werden alle Arbeitsschritte hoch qualitativ dokumentiert und zentral abgelegt. „Mittlerweile legen die Anwender alle Aufgaben im Projekte an, weil die Übersichtlichkeit und Logik übergreifend funktioniert“, sagt Björn Buchholz, Projektleiter der itelligence. Dass das System dabei die Prozessabläufe vorzeichnet und dadurch eine klare Struktur schafft, sei eine willkommene Begleiterscheinung, so Wiedmann. Daneben kommen bei metaio Ein- und Verkauf, Finanzbuchhaltung und Controlling, CRM und Personalwirtschaft zum Einsatz.

Die Umstellung auf SAP und das Arbeiten mit der neuen Software gelang leicht. „metaio ist ein sehr engagiertes und starkes Unternehmen, dem es schnell gelungen ist, die eigenen Geschäftsprozesse und die des Systems harmonisch und voll integriert aufeinander abzustimmen“, so Buchholz. Die eingebetteten E-Learning wurden während der dreimonatigen Implementierung intensiv genutzt. Der tatsächliche Arbeitsbeginn im April war beinahe Routine, da die Mitarbeiter durch die durchgreifende Systemunterstützung sofort perfekt unterstützt wurden.

Auch metaio ist zufrieden, wie Andreas Wiedmann bestätigt: „Das SAP-System gibt uns die erhoffte Transparenz und Einheitlichkeit, so dass wir klarer sehen, wo unser Unternehmen in allen Belangen gerade steht. Die auch mobil verfügbaren Reporting- und Analysefunktionen ermöglichen außerdem auch einen realistischen Ausblick. Dazu kommt weiterhin, dass wir nun eine absolut sichere und gleichzeitig performante On-Demand Lösung nutzen bei welcher alle Updates technisch automatisiert umgesetzt werden.“ -sg-

metaio GmbH, München Tel. 089/5480198-0, http://www.metaio.de

Itelligence AG, Bielefeld Tel. 0521/91448-0, http://www.itelligence.de

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

MES

Die richtigen Daten in die Cloud

Das neue trendige „SaaS-Konzept“ (Software as a Service) ist ein kundenorientiertes Prinzip. Die Software liegt bei einem externen Dienstleister und der Kunde bezieht lediglich den Service der Dienstleistung, ohne sich um Hardware Gedanken machen zu...

mehr...
Anzeige

PLM

Bombardier und Siemens kooperieren

Bombardier, der weltweit führende Hersteller von Zügen und Flugzeugen, arbeitet mit Siemens zusammen, um das Teamcenter-Portfolio für Product Lifecycle Management (PLM) auszubauen. Ziel ist es, eigene Engineering-Prozesse für die Produktentwicklung,...

mehr...

PLM

Quick-Start für digitale Transformation

Aras bietet ab sofort einen PLM-Quick Starter an. Auf Basis der unternehmenseigenen Software Innovator soll das neue Produkt Unternehmen im produzierenden Gewerbe dabei unterstützen, über die verschiedenen Stationen des Produktlebenszyklus hinweg...

mehr...