Produktionssysteme

Kennzahlensystem für den Überblick

Trends und Entwicklungen kurzfristig erkennen – das ist die Aufgabe von Führungskräften. Dazu brauchen Sie allerdings verlässliches Zahlenmaterial. Der MES-Anbieter Gfos legt hierfür mit dem neuen Modul X/Time-KPI die Basis. Auf Knopfdruck können die Kennzahlen aus dem MES heraus in jeder gewünschten Verdichtungsstufe ausgewertet werden. Diese aktuellen Kennzahlen lassen sich beispielsweise für die sofortige Behebung von Störungen nutzen, und Verbesserungsmaßnahmen können unmittelbar eingeleitet werden. »Die aktuellen Entwicklungen auf dem Markt erfordern flexible Reaktionen in den Unternehmen. Durch die Überwachung der Kennzahlen werden Abweichungen unmittelbar deutlich und mittels integriertem Alarmmanagement an die Verantwortlichen eskaliert«, erläutert Stefan Schumacher, Bereichsleiter MES-Beratung bei Gfos. Um die vorliegenden Daten aus dem MES heraus für den gezielten Verbesserungsprozess nutzbar zu machen, sind Werkzeuge notwendig, die die Abläufe im Unternehmen mit deutlich reduzierter Komplexität abbilden und die verfügbaren Informationen verdichten. Das KPI-Modul orientiert sich hierfür bei der Kennzahlenberechnung an den vom VDMA entwickelten »MES-Kennzahlen« Einheitsblatt 66412. Die hier definierten Kennzahlen lassen sich mit einem integrierten Werkzeug an firmenspezifische Anforderungen anpassen erläutert der Anbieter. Die ebenso integrierte Drill Down Funktionalität, die die Ursachenanalyse erleichtert, ermöglicht es zudem, in jeder Auswertung bereichsübergreifende Kennzahlen über die Werke, Kostenstellen, Abteilungen bis hin zu jedem einzelnen Arbeitsplatz herunter zu brechen. -sg-

Anzeige

GFOS mbH, Essen Tel. 0201/61300-0, http://www.gfos.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

MES

Die richtigen Daten in die Cloud

Das neue trendige „SaaS-Konzept“ (Software as a Service) ist ein kundenorientiertes Prinzip. Die Software liegt bei einem externen Dienstleister und der Kunde bezieht lediglich den Service der Dienstleistung, ohne sich um Hardware Gedanken machen zu...

mehr...
Anzeige