Produktionssysteme

Internationale Standardisierung von MES-Kennzahlen

Key Performance Indicator (KPI) sind betriebswirtschaftliche Kennzahlen, anhand derer der Fortschritt oder der Erfüllungsgrad hinsichtlich wichtiger Zielsetzungen oder kritischer Erfolgsfaktoren innerhalb einer Organisation gemessen werden können. MES-Kennzahlen dienen als Basis für zeitnahe Entscheidungen (Problemerkennung, Darstellung, Informationsgewinnung), zur Kontrolle (Soll-Ist-Vergleich), zur Dokumentation und/oder zur Koordination (Verhaltenssteuerung) wichtiger Sachverhalte und Zusammenhänge für den Produktionsbereich im Unternehmen. Diese Kennzahlen sind bislang nicht durchgängig und einheitlich definiert. Eine klare und nachvollziehbare Basis zu schaffen, war der Anspruch von zehn Unternehmen, die im Juni 2007 den DIN Arbeitskreis geschaffen haben. Als erstes Zwischenergebnis liegt mittlerweile das VDMA-Einheitsblatt 66412-1 „Manufacturing Execution Systems (MES) – Kennzahlen“ vor. Hier wurden die Kennzahlen zusammengetragen, die seit Jahren in verschiedenen Branchen in der Industrie im Einsatz sind. Sie wurden in einer einfachen und leicht verständlichen Form dargestellt. Da es in den letzten Jahren zum Teil zu verschiedenen Interpretationen von Kennzahlen und Begriffen gekommen ist, wurden diese nunmehr eindeutig beschrieben. Offenbar sind die Initiatoren auf dem richtigen Weg, denn bereits kurz nach der Vorstellung wurde die Information rund 800 Mal abgerufen. Mehr als 50 Kommentare wurden eingereicht und vor der endgültigen Veröffentlichung eingearbeitet. Damit ist es das bislang am meisten abgerufene Einheitsblatt des VDMA.

Anzeige

Durch die Anwendung dieser MES-Kennzahlen und deren Wirkmodelle werden Unternehmen in die Lage versetzt, das Leistungsvermögen einzelner Betriebs- oder Unternehmensteile miteinander zu vergleichen. Auch unternehmensübergreifende Benchmarks können auf Basis der vereinheitlichten Kennzahlen neutral durchgeführt werden. Hier wollen es die Initiatoren jedoch nicht auf nationaler Ebene belassen, da MES Projekte zunehmend international werden. Inzwischen ist auch der Entwurf zu Teil 2 des Einheitsblattes erschienen und kann kostenlos beim VDMA bestellt werden. -sg-

VDMA, Frankfurt Tel. 069/6603-0, www.vdma.org

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

MES-System

Prüffälligkeit in Echtzeit melden

Fertigungsunternehmen brauchen flexible Prüfprozesse, um individuelle Anforderungen bedarfsgerecht abzubilden. Neue Funktionen im MES Hydra von MPDV unterstützen den Anwender bei der effizienten Abarbeitung von Prüfungen in der Fertigung, im...

mehr...
Anzeige

MES

Lean zu Industrie 4.0

In vielen produzierenden Unternehmen werden Maschinen- und Betriebsdaten noch immer manuell erfasst. Die digitalisierte und vernetzte Produktion ist damit gerade im Mittelstand eine noch weit entfernte Zukunftsvision. Lean MES trägt der...

mehr...