3D-Produktkonfigurator, HMI: H7/E40

3D-Produktkonfigurator integriert Prozesse

Mit Version 8.3 des 3D-Produktkonfigurators PX5 können laut Anbieter Industrie-Unternehmen sämtliche Prozesse von der Angebotserstellung über die Produktkonfiguration und Montage bis zur Aufstellung bei den Kunden verbessern.

Partnerschaften mit führenden Herstellern erlaubten die Integration von Schnittstellen zu PLM-Systemen wie Teamcenter oder ERP-Systemen wie SAP. Auch Integrationen in CRM-Umgebungen von Salesforce oder andere Systeme wurden realisiert – um doppelte Datenhaltung und Mehraufwand zu vermeiden. PX5 soll die globalen Ansprüche des Marktes erfüllen – parallel durch Direktvertrieb, Partneraktivitäten und die Kundenselbstbedienung über das Internet. Die Software erlaubt es Unternehmen, ihre modularen Produktprogramme unter Verwendung von CAD-Modellen, technischen und kaufmännischen Informationen und internen Verwendungsregeln zu strukturieren.

Die Auslegung und Projektierung erfolgt anhand integrierter Regelsysteme grafisch-interaktiv: Aus Katalogen lassen sich 3D-Modelle in die Planungsumgebung ziehen, die sich an den vorgegeben Punkten verbinden. Angebote können in beliebiger Währung und in beliebigen Sprachen erstellt werden. Dabei stehen dem Nutzer unterschiedliche Vorlagen und Einstellungen für Grobofferten, Detailangebote, Fertigungsunterlagen oder Montageanleitungen zur Verfügung. -mc-

Perspectix, Zürich/CH, Tel. 0041/44/4459595, www.perspectix.com

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

MES

Die richtigen Daten in die Cloud

Das neue trendige „SaaS-Konzept“ (Software as a Service) ist ein kundenorientiertes Prinzip. Die Software liegt bei einem externen Dienstleister und der Kunde bezieht lediglich den Service der Dienstleistung, ohne sich um Hardware Gedanken machen zu...

mehr...
Anzeige

PLM

Bombardier und Siemens kooperieren

Bombardier, der weltweit führende Hersteller von Zügen und Flugzeugen, arbeitet mit Siemens zusammen, um das Teamcenter-Portfolio für Product Lifecycle Management (PLM) auszubauen. Ziel ist es, eigene Engineering-Prozesse für die Produktentwicklung,...

mehr...

PLM

Quick-Start für digitale Transformation

Aras bietet ab sofort einen PLM-Quick Starter an. Auf Basis der unternehmenseigenen Software Innovator soll das neue Produkt Unternehmen im produzierenden Gewerbe dabei unterstützen, über die verschiedenen Stationen des Produktlebenszyklus hinweg...

mehr...