Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Oberflächentechnik + Werkstoffe> Logistik in der Teilereinigung

SchwertbürstentechnologieWandres ersetzt Waschmaschine in Daimlers Pressenstraße

Schwertbürstenmodul von Wandres
In Kuppenheim ist 2016 eine der modernsten Karosseriepressen in Betrieb gegangen. Die sechsstufige XL-Servopresse mit einer Gesamtpresskraft von 9.100 Tonnen formt Außenhautteile wie Seitenwände, Motorhauben und Türen für Kompaktfahrzeuge von Mercedes-Benz.
…mehr

Einsatzkörbe für ReinigungsanlagenLogistik in der Teilereinigung

Gerade bei kleinen liegen Rationalisierungschancen und Prozesssicherheit nicht nur in der reinen Fertigung, sondern vor allem auch im Handling vor und nach der Bearbeitung - und natürlich auch in der Teilereinigung nach der Zerspanung. Ausgehend von dieser Überlegung entstand bei Draht-Schnee, einem der europäischen Technologieführer im Bereich Teilereinigung und Werkstück-Handling, ein auf der Universalkorbreihe basierendes Korb-in-Korb-System, das mit unterschiedlichsten Abmessungen und Maschenweiten auch bei kleinen bis hin zu kleinsten Werkstücken Einsatz findet.

sep
sep
sep
sep
OT: Logistik in der Teilereinigung

Damit Kleinstteile in der betriebsinternen und externen Logistik nicht – im wahrsten Sinne des Wortes – auf der Strecke bleiben, hat man ,,Mini-Körbe" entwickelt, die auf Teilmaßen des Standardkorbsystems beruhen, so dass mehrere Einsatzkörbe in einem Standardkorb Platz finden. Mit diesem System ist ein sortiertes und zugleich kompaktes Handling von Kleinstteilen möglich.

Das Korb-in-Korb-System orientiert sich dabei an den Innenmaßen der Standardkörbe. Damit ist die Möglichkeit gegeben, dass sich unterschiedliche Werkstücke in unterschiedlichen Mengen platzsparend in großen Körben lagern, waschen und transportieren lassen. Spanndeckel sorgen dafür, dass die verschiedenen Partien zuverlässig voneinander getrennt bleiben. Die Körbe selbst können je nach Größe der Teile mit unterschiedlichen Maschenweiten ausgestattet werden, so dass sichergestellt ist, dass keine Teile herausfallen oder sich beim Transport beziehungweise bei Waschbewegungen herausarbeiten.

Anzeige

Speziell beim Waschen in Teilereinigungsanlagen spielt das aus Einsatzkörben bestehende Korb-in-Korb-System seine Vorteile aus. Unterschiedliche Mengen und Werkstücke können sortiert und gemeinsam als Waschpaket in einem Waschgang behandelt werden. Ein für das automatisierte Handling ausgestatteter Standardkorb dient dabei als Aufnahme. Die Reinigungsanlage kann somit immer mit optimaler Auslastung gefahren werden.dc

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Universal-Waschkörbe

OberflächenreinigungGratfreiheit als zentraler Qualitätsfaktor

LK Mechanik zeigte auf der parts2clean Lösungen für die industrielle Teilereinigung, darunter die Universal-Waschkörbe der Baureihe LK 822003.

…mehr
Berührungsloses Messverfahren für Kolbenringe

Gemeinsam entwickeltMikrostruktur von Kolbenringlaufflächen

Federal-Mogul Powertrain und NanoFocus haben gemeinsam ein automatisiertes Verfahren zur berührungslosen, optisch-konfokalen Messung der Rauheit und Mikrostruktur von Kolbenringen entwickelt.

…mehr
pulverbettbasiertes Laserschmelzen

Additive Fertigungcsi: 3D-Druck erfordert neue Denkansätze

Additive Fertigung hat zahlreiche Vorteile. Doch welche Verfahren werden das Rennen machen, in welchem Umfang wird die additive Fertigung zum Einsatz kommen, und wie lassen sich deren Vorteile am besten nutzen? csi stellt sich diese Fragen schon seit Jahren und hat inzwischen einige Antworten parat.

…mehr
Heraeus 3D-Druck

FormnextHeraeus: Neue Anwendungen für den 3D-Druck in der seriellen Fertigung

Auf der internationalen Fachmesse Formnext in Frankfurt (14. bis 17. November) zeigt Heraeus neue industrielle Anwendungen für hochwertige Metalle und Metalllegierungen in der additiven Fertigung. 

…mehr
Entmagnetisierung

EntmagnetisierungMagnetisch rein

Unter dem Motto „Magnetisch rein“ präsentierte sich Maurer Magnetic auf der diesjährigen parts2clean. Das Schweizer Technologieunternehmen nimmt damit Bezug auf das patentierte Maurer-Degaussing-Verfahren, das laut Hersteller das einzige Verfahren ist, das Komponenten und Bauteile magnetisch rein hinterlässt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung