Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Engineering> Oberflächentechnik + Werkstoffe> Der Lack ist ab

SchwertbürstentechnologieWandres ersetzt Waschmaschine in Daimlers Pressenstraße

Schwertbürstenmodul von Wandres
In Kuppenheim ist 2016 eine der modernsten Karosseriepressen in Betrieb gegangen. Die sechsstufige XL-Servopresse mit einer Gesamtpresskraft von 9.100 Tonnen formt Außenhautteile wie Seitenwände, Motorhauben und Türen für Kompaktfahrzeuge von Mercedes-Benz.
…mehr

Broschüre LacksystemDer Lack ist ab

Macht nix! Muss halt neu lackiert werden; und am besten mit einem lösemittelarmen Lack. Für den Profi fast schon eine Selbstverständlichkeit, orientiert der sich doch schon mal an zukünftig geltende Bestimmungen. An dem gar nicht mehr so weit entfernten Zeitpunkt, wenn ab 2007 die europäischen „Richtlinien Lacke“ fordern, dass die Lösemittelgehalte deutlich unter 40 Prozent liegen müssen. Dann wird es den heute im Maler- und Lackierhandwerk üblichen lösemittelreichen Alkydharzlack nicht mehr geben. Stattdessen unter anderem wasserverdünnbare Lacksysteme. Beispielsweise das PU-Lacksystem „Capacryl“ von der hessischen Farbenfabrik Caparol aus Ober-Ramstadt.

sep
sep
sep
sep

Doch Achtung! Die Arbeitsweise muss auf diese neuen PU-Lacke abgestimmt sein. Da braucht man die richtigen Pinsel und Rollen, den richtigen Trick, um die Farbe gleichmäßig auf das Objekt des Neuanstrichs aufzubringen. Dazu gibt‘s wichtige Informationen in einer Broschüre von Caparol. Hier wird aufgelistet, was an Klebebändern, Schleifmitteln, Pinsel, Rollen am besten geeignet ist. Außerdem gibt‘s die erforderlichen Hinweise für einen Spritzauftrag. Vermittelt wird die richtige Lackiertechnik für glatte Türblätter oder die für eine Füllungstür. Mit jeweils einer Serie von Fotos wird die optimale Arbeitsweise demonstriert. Ergänzt werden diese mehr didaktischen Ausführungen durch Details zu den einzelnen von den Hessen lieferbaren PU-Produkten sowie deren spezifische Vorteile. Die Drucksache können Sie aus Ober-Ramstadt anfordern!sh

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Universal-Waschkörbe

OberflächenreinigungGratfreiheit als zentraler Qualitätsfaktor

LK Mechanik zeigte auf der parts2clean Lösungen für die industrielle Teilereinigung, darunter die Universal-Waschkörbe der Baureihe LK 822003.

…mehr
Berührungsloses Messverfahren für Kolbenringe

Gemeinsam entwickeltMikrostruktur von Kolbenringlaufflächen

Federal-Mogul Powertrain und NanoFocus haben gemeinsam ein automatisiertes Verfahren zur berührungslosen, optisch-konfokalen Messung der Rauheit und Mikrostruktur von Kolbenringen entwickelt.

…mehr
pulverbettbasiertes Laserschmelzen

Additive Fertigungcsi: 3D-Druck erfordert neue Denkansätze

Additive Fertigung hat zahlreiche Vorteile. Doch welche Verfahren werden das Rennen machen, in welchem Umfang wird die additive Fertigung zum Einsatz kommen, und wie lassen sich deren Vorteile am besten nutzen? csi stellt sich diese Fragen schon seit Jahren und hat inzwischen einige Antworten parat.

…mehr
Heraeus 3D-Druck

FormnextHeraeus: Neue Anwendungen für den 3D-Druck in der seriellen Fertigung

Auf der internationalen Fachmesse Formnext in Frankfurt (14. bis 17. November) zeigt Heraeus neue industrielle Anwendungen für hochwertige Metalle und Metalllegierungen in der additiven Fertigung. 

…mehr
Entmagnetisierung

EntmagnetisierungMagnetisch rein

Unter dem Motto „Magnetisch rein“ präsentierte sich Maurer Magnetic auf der diesjährigen parts2clean. Das Schweizer Technologieunternehmen nimmt damit Bezug auf das patentierte Maurer-Degaussing-Verfahren, das laut Hersteller das einzige Verfahren ist, das Komponenten und Bauteile magnetisch rein hinterlässt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung