Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Märkte + Unternehmen> Archiv> Siemens erwartet Wachstum im dritten Quartal

NewsSiemens erwartet Wachstum im dritten Quartal

Siemens rechnet für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2011 erneut mit einem Wachstum bei Auftragseingang und Umsatz. Der Auftragseingang dürfte in diesem Zeitraum getrieben durch den ICx-Großauftrag im Vergleich zum Vorjahr stark zulegen. Beim Umsatz erwartet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis nach Steuern (fortgeführte Aktivitäten) sollte im dritten Quartal bereinigt um den Ergebnis-Effekt aus der Areva-Zahlung leicht über dem Vorjahr liegen. "Wir investieren weiterhin stark in Innovation und den Ausbau unserer weltweiten Märkte. Unsere Wachstumserwartungen haben sich auch im dritten Quartal bestätigt", sagte Siemens-Finanzvorstand Joe Kaeser auf einem Siemens Capital Markets Day in Schanghai. Wie erwartet seien im zweiten Halbjahr im Wesentlichen durch Basiseffekte erste Anzeichen für eine Beruhigung des Wachstums auszumachen. "Der Rückenwind der Krisenerholung ist nun wohl vorbei. Jetzt sind wieder stärkere Anstrengungen zum Erreichen von Wachstum erforderlich", sagte Kaeser.

sep
sep
sep
sep
Anzeige
News: Siemens erwartet Wachstum im dritten Quartal

Der Auftragseingang des Siemens-Konzerns dürfte im Vergleich zum Vorjahr von rund 19,2 Milliarden Euro stark steigen und auch den Wert des starken zweiten Quartals von rund 20,7 Milliarden Euro übertreffen. Außerordentlich positiv beeinflusst wird diese Entwicklung durch den im Mai 2011 gebuchten Auftragsanteil für die Fernverkehrszüge ICx im Volumen von rund 3,7 Milliarden Euro. Der Umsatz dürfte über dem Vorjahreswert von 17,4 Milliarden Euro liegen und sich auf dem Niveau des Vorquartals von rund 17,7 Milliarden Euro stabilisieren. Volumen und Ertrag werden im dritten Quartal vornehmlich getragen von weiterhin überwiegend sehr guten Geschäften in den Sektoren Industry und Energy, während die Gesundheitstechnik in Teilbereichen weiter mit schwierigen Wettbewerbs- und Technologiebedingungen zu kämpfen hat. Das Ergebnis nach Steuern (fortgeführte Aktivitäten) dürfte sich bereinigt um den Ergebnis-Effekt aus der Areva-Zahlung im dritten Quartal leicht über dem Vorjahresniveau von rund 1,4 Milliarden Euro bewegen.
Ein Schiedsgericht der Internationalen Handelskammer (ICC) hatte Mitte Mai 2011 über die Modalitäten des Ausstiegs von Siemens aus dem kerntechnischen Gemeinschaftsunternehmen Areva NP entschieden. Siemens hatte infolgedessen einen Betrag von 648 Millionen Euro zuzüglich Zinsen an Areva zu zahlen, nachdem Siemens im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2011 einen positiven Ergebnisbeitrag von 1,52 Milliarden Euro vor Steuern aus dem Verkauf der Anteile realisiert hatte.
In den oben genannten Indikationen zu Auftragseingang, Umsatz und Ergebnis sind nicht enthalten: Siemens IT Solutions and Services (SIS), die Division Osram sowie damit zusammenhängende Ergebniswirkungen; diese werden seit dem zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres den nicht fortgeführten Aktivitäten zugeordnet. Die Vergleichswerte des Vorjahres und des Vorquartals wurden entsprechend vorläufig vergleichbar gerechnet. Siemens hatte Mitte Dezember 2010 angekündigt Siemens IT Solutions and Services an Atos Origin zu verkaufen. Ende März hatte Siemens seine Absicht bekundet, die Division Osram im Herbst 2011 an die Börse zu bringen.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Land Rover BAR Team

Land Rover BAR-Team feiert SchiffstaufeKonstruktive Lösungen simulieren mit Siemens PLM-Software

Seit rund drei Jahren unterstützt der Bereich Product Lifecycle Management (PLM) von Siemens Land Rover BAR dabei, den America’s Cup Class (ACC)-Katamaran für das britische Team zu konstruieren, auszuwerten, zu verifizieren und herzustellen – rechtzeitig und im Rahmen des Budgets.

…mehr

NewsSiemens übernimmt BJC

Position im Markt für elektrische Installationstechnik gestärkt

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

CEO-Wechsel bei Abas

FührungswechselAbas Software: Baris Ergun wird neuer CEO

Bei Abas Software vollzieht sich zum Jahresende ein Führungswechsel: Unternehmensmitbegründer und langjähriger CEO Werner Strub (64) gibt zum 1. Januar 2018 den Vorstandsvorsitz an den bisherigen CFO Baris Ergun (46) ab und zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück. Werner Strub wechselt voraussichtlich im Juni 2018 in den Aufsichtsrat des Karlsruher Softwareunternehmens.

…mehr
Online-Magazin für Labor- und Chemietechnik

Ratgeber-PortalReichelt Chemietechnik lässt Wissenschaftler zu Wort kommen

Reichelt Chemietechnik stellt sein neues Online-Magazin, ein Ratgeber-Portal für Labor- und Chemietechnik vor.

…mehr
Zukauf im Bereich E-Motoren: Schaeffler übernimmt Compact Dynamics vollständig

Zukauf im Bereich E-MotorenSchaeffler übernimmt Compact Dynamics vollständig

Ein Jahr nach Übernahme der Mehrheit an der Compact Dynamics GmbH hat Schaeffler jetzt die restlichen 49 Prozent der Anteile des Unternehmens von Semikron gekauft. Mit der Akquisition des Herstellers von Hochleistungselektromotoren erweitert Schaeffler seine Kompetenzen im Bereich E-Motoren.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

SCOPE-Cover-Abstimmung 2017

SCOPE-Gewinnspiel


Welches Titelbild war 2017 Ihr Favorit? Wählen Sie aus den SCOPE-Coverbildern des Jahres 2017 Ihre Lieblingsmotive – unter allen Abstimmungen verlosen wir tolle Preise!

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung


Haas Automation präsentiert Unternehmensfakten – Folge 1: Roboterzellen

Haas Automation präsentiert Unternehmensfakten – Folge 1:

In dieser ersten Folge der neuen Reihe „Unternehmensfakten“ von Haas Automation führt Sie Fertigungstechniker Andrew Harnett hinter die Kulissen des Haas Werks in Oxnard, Kalifornien, USA. Er zeigt Ihnen, wie eine Spindelwelle für eine neue Drehmaschine der Modellreihe ST von Haas bearbeitet wird. Wir folgen der Produktion von Anfang bis Ende. Begonnen wird beim Rohling, der in einer der Roboterzellen unseres Werks gedreht wird. Dann geht es weiter zur Spindelmontage und letztendlich zum Einbau in ein fertiges Drehzentrum ST-35.

Anzeige

Mediadaten 2018

Neue Stellenanzeigen

E-Kataloge bei SCOPE

E-Kataloge bei SCOPE


Hier finden Sie aktuelle E-Kataloge aus Produktion und Technik. Einfach durchblättern, informieren und Anbieter kontaktieren!

SCOPE ONLINE IN SOCIAL NETWORKS

SCOPE ONLINE Newsletter

SCOPE Online Newsletter bestellen

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über die wichtigsten Neuigkeiten aus der Industrie, die Sie mit der gedruckten Ausgabe nicht oder später erhalten.

News unseres Partners smart engineering

Bildergalerien bei SCOPE