Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Märkte + Unternehmen> Archiv>

Ministerpräsidentin Lieberknecht besucht ACI Laser

15-jähriges Firmenjubiläum (mit Video)Lieberknecht besucht ACI Laser

Zum fünfzehnjährigen Jubiläum des Laserherstellers ACI Laser stattete Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht der Firma im Rahmen ihrer diesjährigen "Thüringentour 2020" einen Besuch ab.

sep
sep
sep
sep
15-jähriges Firmenjubiläum (mit Video): Lieberknecht besucht ACI Laser

Bei der Tour mit dem Schwerpunkt Wirtschaft und Innovation werden von Lieberknecht dreißig ausgewählte Unternehmen in Thüringen besucht, die in besonderem Maße zukunftsorientiert agieren und auf eine außergewöhnliche Entwicklung in den letzten Jahren zurück blicken können. Bei ihrem Besuch am 4. Juli warf Sie einen Blick in die Produktion und schaute, welche verschiedenen Schritte und Komponenten zum Aufbau eines Lasersystems notwendig sind. Zudem sprach sie mit Geschäftsführer Mirko Wunderlich über die Anfänge des Unternehmens, aber auch über seine Lebensgeschichte und die Umstände die zur Gründung der Firma führten. "Früher haben Laser zur Beschriftung einen halben Raum ausgefüllt, unsere Idee war es, diese Geräte auf die Größe eines Schuhkartons zu reduzieren und sie so auch für mittelständische Unternehmen erschwinglich zu machen", erläuterte Wunderlich. "Das ist uns gelungen und so konnten wir uns bisher seit 15 Jahren am Markt etablieren."

Anzeige

ACI Laser feiert fünfzehnjähriges Firmenbestehen

Seit seiner Gründung im Jahr 1999 im thüringischen Sömmerda, hat sich das Unternehmen zu einem der bedeutendsten Anbieter von kompakten Beschriftungslasern entwickelt. Geschäftsführer Wunderlich legte damals den Grundstein mit dem DPLMagic Marker. Das Beschriftungssystem konnte vor allem durch seine geringe Baugröße, der thermoelektrischen Luftkühlung und der ausgezeichneten Strahlqualität überzeugen. Schnell zeigten sich hier die Vorteile gegenüber herkömmlichen Lasersystemen. Inzwischen finden sich bereits circa 3000 Systeme in über 20 Ländern auf der ganzen Welt. Seit dem Jahr 2005 hat das Unternehmen seinen Sitz in Nohra bei Weimar. Dort befindet sich sozusagen das gebündelte Know-How von Forschung und Entwicklung, Konstruktion sowie Fertigung. Zusätzlich kümmern sich zwei Niederlassungen in Chemnitz und Frankfurt a.M. um den Vertrieb der Beschriftungssysteme. Dadurch ist es der ACI Laser GmbH möglich, hochwertige Produkte mit dem Siegel "Made in Germany" anzubieten.

Bedürfnisse des Marktes als ständiger Innovationstreiber

"Unser permanenter Fokus auf die Bedürfnisse des Marktes sorgt für ständig neue Innovationen zur Weiterentwicklung unserer Produkte", erklärte Wunderlich. So wurden im laufenden Jahr bereits verschiedenste Neuerungen vorgestellt. Die erfolgreiche Produktreihe "EconomyDiode" wurde um einen zweiten, noch leistungsstärkeren Nd:YAG Laser ergänzt. Die neue Reihe der "EconomyFibre" mit Faserlasern in 10 W und 20 W erweiterte gänzlich den Bereich der günstigen Einstiegsgeräte für kleine und mittelständische Unternehmen. Für gestiegene Anforderungen wurden weitere Faserlaser in Leistungsabstufungen bis 70 W und in unterschiedlichen Strahlqualitäten in das Portfolio der "BusinessFibre" Reihe aufgenommen. Somit können für verschiedenste Anwendungen perfekt passende Lasersysteme angeboten werden.

Schon im Herbst gehen wieder neue Produkte an den Start, die das Angebotsspektrum der ACI Laser GmbH nochmals erweitern um noch mehr Anwendungsgebiete abdecken zu können. Schon jetzt lassen sich mit den Lasersystemen der ACI Laser GmbH eine enorme Vielfalt an verschiedenen Materialien beschriften, seien es Metalle, Kunststoffe, Keramiken, Glass, Holz etc. Bei der Auswahl der für den Kunden passenden Technologie wird grundsätzlich im engen Kontakt mit den Mitarbeitern des technischen Vertriebs die beste Lösung gefunden. Besonderer Wert wird dabei auf eine professionelle und individuelle Beratung sowie auf kompetenten und umgehenden Service gelegt. Auch bei der eigens entwickelten Beschriftungssoftware wurde das Augenmerk immer stärker besonders auf die einfache und intuitive Bedienung gelegt. Die Software ist im Lieferumfang enthalten und rundet das Gesamtpaket eines jeden ACI- Laserbeschriftungssystems perfekt ab. kf

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Laserbeschriftung

Laser-BeschriftungSchreiben ohne Tinte

Dauerhafte Markierungen und Beschriftungen sind heute in vielen Bereichen gefragt, sei es für die individuelle Kennzeichnung einzelner Bauteile zur Rückverfolgbarkeit im Rahmen der Qualitätskontrolle oder für einfache, abriebfeste Hinweise auf unterschiedlichen Oberflächen.

…mehr
DFL Ventus Marker Industrial Design

Anzeige - Produkt der WocheDFL Ventus Marker Industrial Design

Das kompakte Lasersystem wurde speziell für das industrielle Umfeld und den Einsatz in Produktionslinien konzipiert. Das staub- und spritzwassergeschützte Gehäuse lässt sich überall einfach und flexibel montieren.

…mehr
mp-LM1 Premium-Laserbeschriftungssystem

LaserbeschriftungssystemLaser-Kennzeichnung für kleine Geldbeutel

Der Beschriftungsspezialist Murrplastik Systemtechnik stellt das neue mp-LM1 Premium- Laserbeschriftungssystem vor, das eine automatisierte und wirtschaftliche Eigenproduktion auch für mittelständische Unternehmen ermöglicht.

…mehr
FL+-Laser von cab

LaserbeschriftungKabel präzise beschriften

Aktiv Kabel setzt auch auf Lasertechnik, um seine individuell konfektionierten Kabel präzise und maschinenlesbar zu beschriften. So bringt ein FL+-Beschriftungslaser aus dem Hause cab Textfelder, Bilddateien, 1D- oder 2D-Barcodes auf Materialien wie Kunststoffe, Silikone, Metalle oder Keramiken auf.

…mehr
Kunststoffstecker mit lasermarkiertem 2D Code

LaserbeschriftungKunststoffe schonend und dauerhaft kennzeichnen

Foba, Anbieter von laserbasierten Lösungen zur industriellen Produkt- und Teilekennzeichnung, zeigt auf der Fakuma wie bildgebende Laserkennzeichnungs-Technologien die Effizienz von Produktionslinien, innovatives Design, die Sicherheit von Produkten sowie einfache Rückverfolgbarkeit unterstützt.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Anzeige - Highlight der Woche

Mit 3D-Design zu individuellem Arbeitsplatz

Hier stellt Ihnen die Treston Deutschland GmbH das Highlight der Woche vor. Weitere Informationen finden Sie unter dem Highlight der Woche oder direkt auf: www.treston.com.

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung


Das monatliche SCOPE-Gewinnspiel

SCOPE-Gewinnspiel

Jeden Monat gibt es auf SCOPE-Online ein Gewinnspiel. Mitmachen lohnt sich. Es gibt tolle Preise.

Haas Automation präsentiert Unternehmensfakten – Folge 1: Roboterzellen

Haas Automation präsentiert Unternehmensfakten – Folge 1:

In dieser ersten Folge der neuen Reihe „Unternehmensfakten“ von Haas Automation führt Sie Fertigungstechniker Andrew Harnett hinter die Kulissen des Haas Werks in Oxnard, Kalifornien, USA. Er zeigt Ihnen, wie eine Spindelwelle für eine neue Drehmaschine der Modellreihe ST von Haas bearbeitet wird. Wir folgen der Produktion von Anfang bis Ende. Begonnen wird beim Rohling, der in einer der Roboterzellen unseres Werks gedreht wird. Dann geht es weiter zur Spindelmontage und letztendlich zum Einbau in ein fertiges Drehzentrum ST-35.

Anzeige

Mediadaten 2018

Neue Stellenanzeigen

E-Kataloge bei SCOPE

E-Kataloge bei SCOPE


Hier finden Sie aktuelle E-Kataloge aus Produktion und Technik. Einfach durchblättern, informieren und Anbieter kontaktieren!

SCOPE ONLINE IN SOCIAL NETWORKS

SCOPE ONLINE Newsletter

SCOPE Online Newsletter bestellen

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über die wichtigsten Neuigkeiten aus der Industrie, die Sie mit der gedruckten Ausgabe nicht oder später erhalten.

News unseres Partners smart engineering

Bildergalerien bei SCOPE