Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Märkte + Unternehmen> Archiv> Mikrotechnik-Branche erwartet leichten Aufwärtstrend

NewsMikrotechnik-Branche erwartet leichten Aufwärtstrend

sep
sep
sep
sep
News: Mikrotechnik-Branche erwartet leichten Aufwärtstrend

Nachdem die Unternehmen der Mikrotechnik, Nanotechnik und neuen Materialien in Europa vor einem Jahr noch recht zuversichtlich auf das Jahr 2012 geschaut haben, hat die instabile Wirtschaftslage nun auch in dieser Branche Spuren hinterlassen. Immerhin erwarten die Unternehmen für 2013 einen leichten Aufwärtstrend, wie die Wirtschaftsdatenerhebung des IVAM Fachverband für Mikrotechnik ergeben hat.

Momentan sei die Stimmung in der Branche verhalten, heißt es. Im vergangenen Jahr liefen die Geschäfte bei gut einem Drittel der Unternehmen schlechter als zu Jahresbeginn erwartet. Während sich Personal- und Auftragslage im Schnitt leicht verbessert haben und die Produktion überwiegend stabil geblieben ist, sind die Absatzzahlen zurückgegangen. Das Fehlen finanzieller Mittel für die strategische Unternehmensentwicklung, Expansion oder Investition in Innovationen bleibt eine Wachstumsbremse. Gerade einmal 7 % der Unternehmen hatten 2012 mehr Mittel für die Unternehmensfinanzierung zur Verfügung als im Vorjahr. Nur 16 % waren 2012 in der Lage, mehr zu investieren als im Vorjahr.

Der Außenhandel hat sich im vergangenen Geschäftsjahr eher bescheiden entwickelt, womit sich der Trend der Vorjahre fortsetzt. In Gesamteuropa sind die Exportquoten in den Branchen Mikrotechnik, Nanotechnik und neue Materialien 2012 relativ stabil geblieben.

Um ihre Wettbewerbsfähigkeit in Auslandsmärkten zu sichern, werden die Unternehmen künftig stärker versuchen, in China und den anderen BRIC-Staaten sowie in den kürzlich zu Industrieländern aufgestiegenen Märkten Fuß zu fassen, indem sie Kooperationen eingehen oder Niederlassungen einrichten. Märkte in Brasilien, Russland, Indien und China sowie in Israel, Taiwan und Südkorea möchten die Unternehmen kurz- und mittelfristig stärker erschließen. kf

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Ivam auf Japan-Reise

NewsIvam auf Japan-Reise

Ivam besucht japanische Unternehmen

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

ChinaEin neuer Markt für Reichelt Chemietechnik

Reichelt Chemietechnik wird zukünftig mit seinem Partner und Vertreter, Qingdao Hairunda, den chinesischen Markt bedienen. Qingdao Hairunda verfügt über Marktpotentiale im Bereich der Biochemie und Biotechnik, der Pharmaindustrie und Medizintechnik, sowie auf den Sektoren des Apparatebaus und der Getränkeindustrie.

…mehr
Antrieb ohne Zukunft?

AutomobilindustrieAtradius prognostiziert steigende Zahlungsrisiken

Atradius sieht in der aktuellen Debatte um Diesel- und Benzinmoto­ren erhöhte Liquiditätsgefahren für Automobilzulieferer. Nach Einschätzung der Risikoanalysten des Kreditversicherers drohen in absehbarer Zeit mehrere spezialisierte Komponenten- und Einzelteilanbieter in Zahlungsschwierigkei­ten zu geraten, sollte der Anteil von Dieselzulassungen in Deutschland  im selben Tempo zurückgehen wie zuletzt. 

…mehr
Bonfiglioli

Getriebe für industrielle AnwendungenBonfiglioli: neues Montagewerk in Indien

Bonfiglioli eröffnet ein neues Montagewerk für Getriebe in Pune, Chakan, Indien. Im neuen Werk werden auf einer Fläche von 4.200 m² größtenteils Getriebe für industrielle Anwendungen produziert.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung


Das monatliche SCOPE-Gewinnspiel

SCOPE-Gewinnspiel

Jeden Monat gibt es auf SCOPE-Online ein Gewinnspiel. Mitmachen lohnt sich. Es gibt tolle Preise.

Haas Automation präsentiert Unternehmensfakten – Folge 1: Roboterzellen

Haas Automation präsentiert Unternehmensfakten – Folge 1:

In dieser ersten Folge der neuen Reihe „Unternehmensfakten“ von Haas Automation führt Sie Fertigungstechniker Andrew Harnett hinter die Kulissen des Haas Werks in Oxnard, Kalifornien, USA. Er zeigt Ihnen, wie eine Spindelwelle für eine neue Drehmaschine der Modellreihe ST von Haas bearbeitet wird. Wir folgen der Produktion von Anfang bis Ende. Begonnen wird beim Rohling, der in einer der Roboterzellen unseres Werks gedreht wird. Dann geht es weiter zur Spindelmontage und letztendlich zum Einbau in ein fertiges Drehzentrum ST-35.

Anzeige

Mediadaten 2017

Neue Stellenanzeigen

E-Kataloge bei SCOPE

E-Kataloge bei SCOPE


Hier finden Sie aktuelle E-Kataloge aus Produktion und Technik. Einfach durchblättern, informieren und Anbieter kontaktieren!

SCOPE ONLINE IN SOCIAL NETWORKS

SCOPE ONLINE Newsletter

SCOPE Online Newsletter bestellen

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über die wichtigsten Neuigkeiten aus der Industrie, die Sie mit der gedruckten Ausgabe nicht oder später erhalten.

News unseres Partners smart engineering

Bildergalerien bei SCOPE