Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Märkte + Unternehmen> Archiv> Europäische Mikro- und Nanotechnik-Industrie hakt 2009 ab

NewsEuropäische Mikro- und Nanotechnik-Industrie hakt 2009 ab

Die Auswirkungen der anhaltenden Wirtschaftskrise auf die Branchen Mikrotechnik, Nanotechnologie
und Neue Materialien sollen im Jahr 2010 etwas weniger spürbar werden als im vorausgegangenen
Geschäftsjahr. Eine Verbesserung der Wirtschaftslage wurde von Branchenvertretern allerdings vor
einem Jahr auch für das Jahr 2009 vorhergesagt, das sich dann doch nicht so positiv wie erwartet
entwickelte. Die Erwartungen für 2010 zeigen aber, dass die Branche den Optimismus nicht verloren
hat. Für die zweite Jahreshälfte 2009 wurden in einzelnen Fällen bereits wieder "hervorragende
Geschäfte" gemeldet. Aufgrund der steigenden Nachfrage aus dem Halbleitersektor haben einige
Betriebe direkt von Kurzarbeit auf Wochenendschichten umgestellt.

sep
sep
sep
sep
News: Europäische Mikro- und Nanotechnik-Industrie hakt 2009 ab

Insgesamt erzielten die europäischen Unternehmen der Mikrotechnik, Nanotechnologie und Neuen
Materialien im Jahr 2009 einen Umsatz von knapp 44 Milliarden Euro. Absolute Vergleichszahlen aus
dem Vorjahr liegen nicht vor. Doch nach Angaben der Industrie sind die Umsätze im Jahr 2009
deutlich eingebrochen, wesentlich stärker noch als im Vorjahr, 2008. Mehr als ein Viertel (27%) der
Unternehmen vermeldet einen Umsatzrückgang von über 10% - nur ein Zehntel der Unternehmen
(10%) hatte für 2009 mit so hohen Einbußen gerechnet. Der Anteil der Unternehmen, die ein
starkes Umsatzwachstum von mehr als 10% verzeichnen konnten, ist hingegen von 30% (2008) auf
nur noch 12% (2009) gefallen.

Anzeige

Neben den Umsätzen sind auch die Auftragszahlen und die Produktionsmengen der Unternehmen
spürbar zurückgegangen. Mehr als drei Viertel (76%) der Unternehmen zeigen für das Jahr 2009
einen Auftragsrückgang an, 63% haben ihre Produktion zurückgefahren (Grafik 2). Immerhin konnten
die Beschäftigtenzahlen in etwas mehr als der Hälfte der Unternehmen (54%) stabil gehalten werden.
Insgesamt beschäftigte die Branche in Europa Ende 2009 knapp 310.000 Mitarbeiter.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Ivam auf Japan-Reise

NewsIvam auf Japan-Reise

Ivam besucht japanische Unternehmen

…mehr
News: Mikrotechnik-Branche erwartet leichten Aufwärtstrend

NewsMikrotechnik-Branche erwartet leichten Aufwärtstrend

Nachdem die Unternehmen der Mikrotechnik, Nanotechnik und neuen Materialien in Europa vor einem Jahr noch recht zuversichtlich auf das Jahr 2012 geschaut haben, hat die instabile Wirtschaftslage nun auch in dieser Branche Spuren hinterlassen. Immerhin erwarten die Unternehmen für 2013 einen leichten Aufwärtstrend, wie die Wirtschaftsdatenerhebung des IVAM Fachverband für Mikrotechnik ergeben hat.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Geschäftsleitung von Boge

RückblickBoge: Smart Factory ist Grundstein für weiteres Wachstum

Zukunftsinvestitionen, Auszeichnungen und neue Geschäftsmodelle – das Bielefelder Familienunternehmen Boge blickt auf ein Jahr voller Höhepunkte zurück. Ein Jahreshighlight war die Eröffnung der Smart Factory am Hauptsitz in Bielefeld. 

…mehr
Tetsuya Horimoto

Tetsuya Horimoto ist neuer GeschäftsführerSchmersal gründet Tochter in Japan

Tetsuya Horimoto ist Geschäftsführer der neu gegründeten Schmersal Japan KK, einer eigenständigen Tochtergesellschaft der Schmersal Gruppe.

…mehr

Vision-SystemeFramos tritt der Embedded Vision Alliance bei

Bildverarbeitungsspezialist Framos ist dem weltweiten Industrieverband Embedded Vision Alliance beigetreten.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Haas Automation präsentiert Unternehmensfakten – Folge 1: Roboterzellen

Haas Automation präsentiert Unternehmensfakten – Folge 1:

In dieser ersten Folge der neuen Reihe „Unternehmensfakten“ von Haas Automation führt Sie Fertigungstechniker Andrew Harnett hinter die Kulissen des Haas Werks in Oxnard, Kalifornien, USA. Er zeigt Ihnen, wie eine Spindelwelle für eine neue Drehmaschine der Modellreihe ST von Haas bearbeitet wird. Wir folgen der Produktion von Anfang bis Ende. Begonnen wird beim Rohling, der in einer der Roboterzellen unseres Werks gedreht wird. Dann geht es weiter zur Spindelmontage und letztendlich zum Einbau in ein fertiges Drehzentrum ST-35.

SCOPE-Cover-Abstimmung 2017

SCOPE-Gewinnspiel


Welches Titelbild war 2017 Ihr Favorit? Wählen Sie aus den SCOPE-Coverbildern des Jahres 2017 Ihre Lieblingsmotive – unter allen Abstimmungen verlosen wir tolle Preise!

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung


Anzeige

Mediadaten 2018

Neue Stellenanzeigen

E-Kataloge bei SCOPE

E-Kataloge bei SCOPE


Hier finden Sie aktuelle E-Kataloge aus Produktion und Technik. Einfach durchblättern, informieren und Anbieter kontaktieren!

SCOPE ONLINE IN SOCIAL NETWORKS

SCOPE ONLINE Newsletter

SCOPE Online Newsletter bestellen

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über die wichtigsten Neuigkeiten aus der Industrie, die Sie mit der gedruckten Ausgabe nicht oder später erhalten.

News unseres Partners smart engineering

Bildergalerien bei SCOPE