Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Montage + Handhabungstechnik> Pater-Noster auf der Automatica

RoboterzellenGutes Team

Roboterzellen

Der Automatisierungs- und Fördersystemhersteller Asa bringt zwei kooperierende Roboter als Team für die Fertigung von Rotorträgern für Hybridantriebe aus der Automobilindustrie auf den Markt. Während ein Roboter das Produkt positioniert, entgratet der andere mit unterschiedlichen Werkzeugen die zahlreichen Bohrungen, Fräsungen und Kanten.

…mehr

PalettenumlauffördererPater-Noster auf der Automatica

Auf der Automatica in München präsentiert Ktec neben einigen Weiterentwicklungen, einen komplett neuentwickelten Palettenumlaufförderer sowie Pater-noster.

sep
sep
sep
sep
Pallettenumlaufförderer von Ktec

Die neue Umlenkung des Palettenumlaufförderers findet nicht mehr mittels Formschlussscheibe statt, sondern über einen Stiftkranz nach dem Prinzip eines Planetengetriebes. Dadurch kann die entstehende Last in der Umlenkung über die gehärteten Zahnräder aufgefangen werden. Demzufolge wird die Geschwindigkeit in der Umlenkung fast halbiert, wodurch die Lastmomente in der Umlenkung reduziert werden. Das sanfte Einlaufen des Werkstückträgers und die Synchronisation werden durch eine gefederte Einlaufhilfe gewährleistet. Durch die groß dimensionierte ¾"-Duplex-Kette, in Abhängigkeit von Schwerpunkt und Fördergeschwindigkeit, sind Beladungen von bis zu 100 kg und Umlenkmomente von bis zu 300 Nm realisierbar.

Die Synchronisierung der beiden Kettenspannschlitten erfolgt in einer automatisch standardisierten Spannstation mittels integrierter Mechanik. Dadurch ist der Förderer wartungsfreundlicher und prozesssicherer. Noch eine Weiterentwicklung ist eine Initiatoren-Schiene, die in den Förderern integriert wurde, um die gewünschten individuellen Einstellungen der Initiatoren zu erleichtern und gegen unabsichtliches Verstellen zu schützen. Eine Schutzleiste über die ganze Länge des Förderers optimiert die Arbeitssicherheit für Werksmitarbeiter auch in manuellen Beladestationen. Gleichzeitig entfallen seitlich die Schaltfahnen an den Werkstückträgern.

Anzeige

Die technische Weiterentwicklung der symmetrischen Friktion verspricht einen immer gleichbleibenden und konstanten Bremsdruck der Werkstückträger, ohne Lasten in die Lagerung einzuleiten. Die neuen Friktionselemente sind mit einer 3-fach-höheren Lebensdauer ausgelegt. Die patentierte Fixierung der Paletten im Be- und Entladebereich erreicht Genauigkeiten, wie es bisher nur mit klassischen Absteckungen möglich war. rn

Automatica, Stand 415, Halle A5

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Motion Cube Festo

Modulares PalettiersystemFestos Motion Cube gewinnt den handling award

Beim innovativen Palettiersystem Motion Cube von Festo transportieren die Paletten unabhängig voneinander Werkstücke gleichzeitig zu unterschiedlichen Montagestationen. Für die außergewöhnliche Konzeptstudie hat eine unabhängige Fachjury Motion Cube in der Kategorie „Automatisierung und Robotik“ mit dem handling award 2015 ausgezeichnet.

…mehr
IEF-Werner: Präzise bei hohen Taktzahlen

IEF-WernerPräzise bei hohen Taktzahlen

Auf der Motek zeigt IEF-Werner Lösungen, mit denen Anwender äußerst effizient arbeiten können. Dazu gehören die Servopressen der aiPRESS-Baureihe, mit denen sich hochgenaue Fügeprozesse automatisch durchführen lassen.

…mehr
IEF-Werner erfolgreich auf der Motek: Hoher Besuch aus dem Wirtschaftsministerium

IEF-Werner erfolgreich auf der MotekHoher Besuch aus dem Wirtschaftsministerium

Der Furtwanger Automatisierungsspezialist IEF-Werner durfte auf der Motek nicht nur zahlreiche Fachbesucher, sondern auch Ingo Rust, den für Technologie zuständigen Staatssekretär im Finanz- und Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, begrüßen.

…mehr
Montagetechnik: Intelligente Automation schlägt manuelle Montage

MontagetechnikIntelligente Automation schlägt manuelle Montage

Intelligente Lösungen sollen den Anwendern der Montage- und Handhabungstechnik dabei helfen, ihre Fertigung hinsichtlich Produktivität, Bedienungsvereinfachung, Betriebssicherheit, Qualitätssicherung und Energieeffizienz zu optimieren. SCOPE-Chefredakteur Hajo Stotz beschreibt anlässlich der Motek, was die Branche derzeit bewegt.

…mehr
Palettierroboter: "Triple P"-Kompetenz in der Automatisierung

Palettierroboter"Triple P"-Kompetenz in der Automatisierung

Fastems, Anbieter von Lösungen für die Fabrikautomation, stellt während der EMO seine "Triple P"-Strategie (Pallets, Parts, Process) vor.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung