Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Montage + Handhabungstechnik> Ende des Stückwerks

RoboterzellenGutes Team

Roboterzellen

Der Automatisierungs- und Fördersystemhersteller Asa bringt zwei kooperierende Roboter als Team für die Fertigung von Rotorträgern für Hybridantriebe aus der Automobilindustrie auf den Markt. Während ein Roboter das Produkt positioniert, entgratet der andere mit unterschiedlichen Werkzeugen die zahlreichen Bohrungen, Fräsungen und Kanten.

…mehr

TransfersystemEnde des Stückwerks

Oft lässt es sich beim Aufbau einer Montagelinie nicht vermeiden. Die Bearbeitungsstationen kommen von Hersteller A, das Transfersystem von Hersteller B. Und wenn Sie Glück haben, passt beides zusammen. Prodel geht hier einen anderen Weg und bietet Ihnen ein integriertes System in dem Handarbeitsplatz beziehungsweise Automatikstation und Transfersystem eine Einheit bilden.

sep
sep
sep
sep
Montagetechnik (MT): Ende des Stückwerks

Und die Flexibilität? Bei einem Handarbeitsplatz können sich die meisten ja solch eine enge Verbindung vorstellen. Aber was ist bei der Automatikstation, dort wo jeder mit seinen Prozessen Extrawünsche hat? Der Automationsspezialist hat weitgehend vorgesorgt: Die Automatikstation kommt komplett mit ein oder zwei Indexierstationen für die Werkstückträger. Das Schutzgehäuse der Station schützt Produkt und Werker gleichermaßen und ist nach hinten offen, womit es genügend Platz für Prozesseinbauten bietet. Auf dem Modul sitzt das durch eine Klappe verdeckte Steuerungsgehäuse. Dort ist ausreichend Platz für die elektrische Ausrüstung Ihrer Prozesse und auch die Systemkarten der Anlagensteuerung sind hier gut zugänglich untergebracht.

Anzeige

Außer diesen beiden integrierten Modulen finden Sie im Katalog natürlich weitere, die das System komplettieren: Linearmodule und Weichen ebenso wie Kurven – diese übrigens ein- und zweispurig – und ein systemeigenes Zugangsmodul. Dessen Fahrband kann angehoben werden und gibt so den Zugang für Personen und Material in Anlagen mit geschlossenem Umlauf frei. Wer kompakte und komplette Lösungen sucht, sollte sich zusätzliche Informationen über die Kennziffer oder direkt per Telefon oder Fax anfordern.mm

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Schwerlastroboter

SchwerlastroboterZusammen stärker

Wenn Größe und Gewicht bestimmter Teile die Standardmaße überschreiten, kommen die Schwerlastachsen, wie Drehtisch und Hubeinheiten, vom Maschinenbauspezialisten Expert-Tünkers zum Einsatz. Die bestehenden Systeme sind aktuell von den Ingenieuren in Lorsch überarbeitet worden.

…mehr
Automationszellen

AutomationszellenDie neue Elf

Für die Automobilindustrie hat Martin Mechanic eine neue Anlage konzipiert. Auf 130 Quadratmetern montiert die Automationszelle MMD211515, die die Größe eines stattlichen Einfamilienhauses hat, mit Hilfe moderner Robotertechnik Dämpfungssysteme für Schiebetüren an Fahrzeugen.

…mehr
Machine@Hand

Virtual RealityFast real

Forscher des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung IGD setzen auf Augmented und Virtual Reality, um Werker zu unterstützen. Mit Machine@Hand tauchen Mitarbeiter und Auszubildende in eine virtuelle Arbeits- und Lernumgebung ein.

…mehr
Backroboter: Alles geritzt

BackroboterAlles geritzt

Eine neue Roboteranlage von Pro Automation ermöglicht das optische Erkennen sowie Vermessen und Einritzen von Teiglingen unterschiedlichster Teige. Durch den Einsatz von 3D-Kameras und eines oder mehrerer Roboter werden unterschiedliche Teiglinge (Brote, Brötchen, rautenförmige Semmeln etc.

…mehr
Roboterzellen

RoboterzellenGutes Team

Der Automatisierungs- und Fördersystemhersteller Asa bringt zwei kooperierende Roboter als Team für die Fertigung von Rotorträgern für Hybridantriebe aus der Automobilindustrie auf den Markt. Während ein Roboter das Produkt positioniert, entgratet der andere mit unterschiedlichen Werkzeugen die zahlreichen Bohrungen, Fräsungen und Kanten.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung