Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Montage + Handhabungstechnik> Spannen und Fixieren leicht gemacht

RoboterzellenGutes Team

Roboterzellen

Der Automatisierungs- und Fördersystemhersteller Asa bringt zwei kooperierende Roboter als Team für die Fertigung von Rotorträgern für Hybridantriebe aus der Automobilindustrie auf den Markt. Während ein Roboter das Produkt positioniert, entgratet der andere mit unterschiedlichen Werkzeugen die zahlreichen Bohrungen, Fräsungen und Kanten.

…mehr

SpanntechnikSpannen und Fixieren leicht gemacht

Unzureichende oder fehlende Spanntechnik hat damit immer auch einen direkten Einfluss auf die Qualitätsschwankungen des Bauteils. Deshalb verwundert es nicht, dass beispielsweise in einer modernen Karosseriefertigung für ein Fahrzeug heute häufig mehr als 5.000 Spannelemente eingesetzt werden, die die Karosserie beim Punktschweißen in Form hält.

sep
sep
sep
sep
Montage-/Handhabungstechnik: Spannen und Fixieren leicht gemacht

Das Ratinger Unternehmen Tünkers bietet in diesem Bereich eine breite Palette von Standardwerkzeugen zum Spannen und Fixieren an. Dies beginnt bei dem einfachen Handspanner, der in Blechbauweise oder Stahlplattenbauweise bereits über die typischen Merkmale eines Kniehebelspanners verfügt. Dabei wird die manuell zur Verfügung stehende Kraft am Handhebel (circa 15 kg) mittels eines im Spanner eingebauten Kniehebelgelenks so verstärkt, dass am Spannpunkt eine Kraft von bis zu 150 kg auf das Bauteil wirken. In einfachster Bauform handelt es sich hierbei um die T2-Serie in verzinkter Stahlblechbauweise, ausgeführt mit robustem, geschlossenem Spannarm, rostfreien Bördelnieten, Fingerklemmschutz und ergonomischem Kunststoffgriff. In kompatibler Bauform zum Industriestandard bietet sich dieses Produkt auch als Nachrüstlösung an. Die Vollstahlausführung der Serie T5 ist für höhere Anforderungen bei Kräften von bis zu 10 kN geeignet. Neben der Grundversion sind eine Vielzahl von Spannarm- und Anbindungsvarianten erhältlich.

Anzeige

Im professionellen Bereich werden vorzugsweise pneumatisch betätigte Kniehebelspanner eingesetzt wie beispielsweise in der aktuellen Bauform als Variospanner. Ebenso wie bei den Handspannern wird auch hier die hohe Spannkraft über ein im Gehäuse integriertes Kniehebelgelenk erzeugt. Vollkapselung, nadelgelagerte Wellen und Bolzen ermöglichen einen Dauereinsatz von bis zu drei Millionen Lastspiele. Als Leichtbauvariante mit Aluminiumgehäuse eignen sich diese Produkte auch für den Einsatz bei Robotergreifern. Eine Besonderheit ist das Varioprinzip, bei dem der gewünschte Öffnungswinkel durch eine Justierschraube eingestellt werden kann und so flexibel auf die jeweiligen Bedürfnisse vor Ort angepasst werden kann. Selbstverständlich sind Merkmale wie die pneumatische Endlagendämpfung für ein Abfedern des Spannarm, sowie die integrierte Endlagenabfrage in Kassettenbauform mit Induktivelementen, die absolut schweißfest ausgeführt sind.sg

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Schnk im Eplan Data Portal

Montagesysteme effizienter konstruierenSchunk integriert Greifer-Programm ins Eplan Data Portal

Mit der Integration seines Greifsystemprogramms in das Eplan Data Portal ermöglicht Schunk, Hersteller von Greifsystemen und Spanntechnik, deutliche Effizienzeffekte bei der Konstruktion von Montage- und Handhabungssystemen.

…mehr
AMF auf der Messe Imtex

Spannen auf dem MaschinentischKretschmann besucht AMF auf der Imtex in Bangalore

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann besuchte im Rahmen einer Delegationsreise nach Indien das Fellbacher Traditionsunter­nehmen Andreas Maier auf der Messe Imtex in Bangalore.

…mehr
Normalien: Erwin Halder übernimmt WPR System

NormalienErwin Halder übernimmt WPR System

Zum 1. Januar 2017 hat die Erwin Halder KG WPR System übernommen. Das Unternehmen aus Bad Camberg wurde 1986 von Dieter Reis und Kollegen aus einem Ingenieurbüro gegründet. Die patentierte erste Entwicklung – ein Seitendruckstück mit Kunststofffeder und Stahlstift – war die Basis für den künftigen Erfolg von WPR System.

…mehr

SpannsystemeGF Machining Solutions kürt Ott-Jakob zum Top 10 Supplier

Ende November lud die GF Machining Solutions, eine Division des schweizer Georg Fischer Konzerns, ausgewählte Lieferanten nach Losone (CH) zum Supplier Day 2016 ein. Im Rahmen der Veranstaltung ehrte das Unternehmen seine europaweit zehn besten Lieferanten.

…mehr
Spannzangenfutter Captis-M von Röhm

WerkstückspannungRöhm präsentiert neues Spannzangenfutter

Mit dem manuell betätigten Spannzangenfutter Captis-M präsentierte der Spann- und Greiftechnik-Spezialist Röhm auf der AMB einen Allrounder für die Werkstückspannung.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung