Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Montage + Handhabungstechnik> Professionell Bechern

RoboterzellenGutes Team

Roboterzellen

Der Automatisierungs- und Fördersystemhersteller Asa bringt zwei kooperierende Roboter als Team für die Fertigung von Rotorträgern für Hybridantriebe aus der Automobilindustrie auf den Markt. Während ein Roboter das Produkt positioniert, entgratet der andere mit unterschiedlichen Werkzeugen die zahlreichen Bohrungen, Fräsungen und Kanten.

…mehr

PendelbecherwerkProfessionell Bechern

Bechern bringt Vorteile. Zumindest mit den Pendelbecherwerken von Wiese. Diese finden meist in der Lebensmittelindustrie zum Transport abgewogener Mengen von Chips, Körnern oder Müsli Verwendung, aber die Besonderheiten dieser Förderlösung dürften auch viele Anwender in der Industrie ansprechen.

sep
sep
sep
sep
Handhabungstechnik (HB): Professionell Bechern

Die Becher aus verschiedenen Kunststoffen, darunter auch ein Polypropylen-Teflon-Gemisch für klebrige Stoffe, transportieren das Fördergut schonend und bleiben dabei immer in der Waagerechten. Auf den horizontalen Förderstrecken überlappen sich die Becher, so dass beim Befüllen kein Fördergut verloren geht. Die Becher hängen an zwei dehnungsfreien und geräuscharm laufenden Gummiketten, die ohne Fette auskommen und optional als Lebensmittelstandard erhältlich sind. Zudem lassen sich die Becher leicht von Hand und ohne Werkzeug entnehmen und einzeln reinigen - ein weiterer Pluspunkt, der insbesondere Anwender in der Pharmazie und Medizintechnik ansprechen dürfte. Dank seines robusten und wartungsarmen Aufbaus eignet sich das Pendelförderwerk aber nicht nur für Feines und Empfindliches sondern in entsprechender Ausführung ebenso für Schlacke, Quarzsand oder Schrauben. Unabhängig vom Fördergut schafft professionelles Bechern Fördervolumina von 3 bis zu 120 Kubikmetern pro Stunde.mm

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

FördertechnikHöhere Förderkapazität

Höhere Förderkapazität bei geringerem Bauraum soll das neue Becherwerk Typ SEB1/05 von Wiese ermöglichen, das der Hersteller auf der Messe Fachpack (Halle 2, Stand 222) präsentiert. Es wurde gemeinsam mit Kunden aus unterschiedlichen Branchen entwickelt, deren Probleme sich ähneln: Limitierter Raum in den Produktionsstätten, obwohl neue Anlagen, wie zum Beispiel Trockner, Mehrkopfwaagen oder Verpackungsmaschinen höhere Leistungen erzielen.

…mehr
Fördern über Becherwerke: Zur leisen und schonenden Förderung

Fördern über BecherwerkeZur leisen und schonenden Förderung

von Schüttgütern kommen häufig Pendelbecherwerke und Becherwerke zum Einsatz. Der Vorteil: Da das Fördergut dosiert aufgegeben und nicht geschöpft wird, ist die Zerstörung des Produktes und der Verschleiß der Becher so gut wie ausgeschlossen.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Schwerlastroboter

SchwerlastroboterZusammen stärker

Wenn Größe und Gewicht bestimmter Teile die Standardmaße überschreiten, kommen die Schwerlastachsen, wie Drehtisch und Hubeinheiten, vom Maschinenbauspezialisten Expert-Tünkers zum Einsatz. Die bestehenden Systeme sind aktuell von den Ingenieuren in Lorsch überarbeitet worden.

…mehr
Automationszellen

AutomationszellenDie neue Elf

Für die Automobilindustrie hat Martin Mechanic eine neue Anlage konzipiert. Auf 130 Quadratmetern montiert die Automationszelle MMD211515, die die Größe eines stattlichen Einfamilienhauses hat, mit Hilfe moderner Robotertechnik Dämpfungssysteme für Schiebetüren an Fahrzeugen.

…mehr
Machine@Hand

Virtual RealityFast real

Forscher des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung IGD setzen auf Augmented und Virtual Reality, um Werker zu unterstützen. Mit Machine@Hand tauchen Mitarbeiter und Auszubildende in eine virtuelle Arbeits- und Lernumgebung ein.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung