Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Produktion> Montage + Handhabungstechnik> Turmbauten zu Lande

AnschlagsystemTurmbauten zu Lande

sind eine Spezialität von HTS Hydraulische Transportsysteme. Das Unternehmen entwickelt und produziert in Deutschland Transport- und Hebetechnik für den innerbetrieblichen Schwerlastverkehr und stellt seit dem Jahr 2000 auch das WKA-System für die Montage der Turmsegmente von Windkraftanlagen her. Mit insgesamt sechs Anschlagpunkten lassen sich diese Turmsegmente ohne aufwändige Vorbereitung einfach, schnell und sicher montieren und die Montagezeiten so enorm verkürzen.

sep
sep
sep
sep
Anschlagsystem: Turmbauten zu Lande

Das patentierte Montagesystem besteht in der Regel aus vier WKA Anschlagpunkten für den oberen Flansch sowie zwei WKA-B Anschlagpunkten für den unteren Flansch und erlaubt dabei den Einsatz an allen Turmtypen eines oder mehrerer Hersteller. Mit anderen Lastaufnahmen müssen für jeden Turmflansch wegen der unterschiedlichen Lochabstände und Gewindegrößen individuelle Hebevorrichtungen benutzt werden. Ein WKA-System deckt die ganze Bandbreite an Türmen ab, da an jedem Flansch nur noch die passenden Schrauben in dasselbe System eingebracht werden müssen.
Eine eingefräßte Seriennummer auf der Adapterplatte des WKA-Systems sowie ein Typenschild mit Seriennummer und Traglastangaben für jede Schraubengröße ermöglichen eine eindeutige Zuordnung, auch für wiederkehrende Sicherheitsprüfungen. Auf Kundenwunsch werden besondere Kennzeichnungen, beispielsweise für die technische Dokumentation oder bei mehreren Sätzen, angebracht.

Anzeige

Die Oberflächen der Anschlageinheiten sind vernickelt, damit keine Korrosionen durch Feuchtigkeit und salzhaltige Luft entstehen können. Eine Schraubensicherung verhindert das Herausfallen der Schrauben und verringert damit das Verletzungsrisiko. Das System eignet sich für Hersteller, Montagefirmen, Service- und Wartungsunternehmen sowie fürs Repowering. ms

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Transportsysteme

TransportsystemeRoboter erledigen den Transport

InSystems Automation hat ein Fahrerloses Transportsystem (FTS) der Marke proANT speziell für den Transport von elektronischen Baugruppen und Leiterplatten entwickelt.

…mehr
Smarte Behälter: Projekt SaSCh -  Transport von Waren transparenter gestalten

Smarte BehälterProjekt SaSCh - Transport von Waren transparenter gestalten

Ein Auto besteht im Durchschnitt aus etwa 10.000 Einzelteilen. Ein hoher Prozentsatz dieser Bauteile wird extern beschafft. Die Produktion eines Fahrzeugs basiert also auf einer komplexen Supply Chain, an der eine Vielzahl von Lieferanten und Logistikdienstleistern beteiligt sind.

…mehr
Transportsystem: Karosserien sicher transportieren

TransportsystemKarosserien sicher transportieren

Automatisierte Transportsysteme sind heute ein fester Bestandteil in den Produktionen. Vor allem bei den Automobilherstellern gilt es, die großen Karosserien von A nach B zu bewegen. Dies setzt eine Fördertechnik voraus, die robust und dennoch schnell und flexibel ist. Der Automatisierungsspezialist Kuka Systems hat ein palettenbasiertes Transportsystem für automatisierte Montagelinien im Karosseriebau entwickelt – KS Pulse.

…mehr
Transportsystem SuperTrak

TransportsystemJede Losgröße wirtschaftlich produzieren

Auf der SPS IPC Drives präsentiert B&R das industrielle Transportsystem SuperTrak. Zuverlässig, präzise und vor allem wartungsarm ermöglicht es, jede beliebige Losgröße flexibel und wirtschaftlich herzustellen.

…mehr
Transportsystem Schmid

Schmid auf der MotekTransportsystem für Nutzlasten bis 200 kg

Schmid  präsentiert auf der Motek das Transportsystem Montrac Industrial Shuttle 200. Es fährt auf Monoschienen, ist für Nutzlasten bis 200 kg ausgelegt und erfüllt jegliche Anforderungen hinsichtlich Ergonomie, Sicherheit und Flexibilität.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung