Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Automatisierung> Messen + Prüfen> Weniger Material gleich weniger Gewicht

MessprozesseSchnell und sicher messen

Messprozesse optimieren

Die kundenindividuelle Massenproduktion ist längst Industriealltag – was auch die Messtechniker spüren, denn sie werden angesichts immer kleinerer Losgrößen fast permanent mit neuen Messaufgaben konfrontiert.

…mehr

LFT-Bauteil-ProduktionWeniger Material gleich weniger Gewicht

Diese Gleichung fasziniert vor allem im Automobilbau, der voll im Spannungsfeld zwischen Forderungen nach weniger Kraftstoffverbrauch durch weniger Gewicht und dem Einbau von immer mehr Zusatzkomponenten steht. Da kommen natürlich langfaserverstärkte Thermoplaste – sogenannte LFTs – mit ihrer gewichtsreduzierenden Wirkung gerade recht. Durch Fortschritte in der Anlagentechnik, wofür Dieffenbacher beispielhaft steht, ist zunehmend das Inline-Aufbereiten von den Rohstoffen zum LFT sowie der nachfolgende Verarbeitungsschritt zum fertigen Bauteil in einer Wärme möglich – was naturgemäß zu Lasten der Halbzeuge geht. Auch bei der Direktverarbeitung genügen Materialhomogenität und Faseraufschluss mitt­lerweile hohen Qualitätsanforderungen und haben Halbzeuge diesbezüglich sogar überholt. Die Streubreiten der Bauteileigenschaften sind teilweise geringer als beim Spritzgießen, Schlagzähigkeit und Festigkeit fallen besser aus.

sep
sep
sep
sep
Messen/Prüfen (MP): Weniger Material gleich weniger Gewicht

Da Prozessparameter wie Schneckendrehzahl, Staudruck und Ausstoßleistung des Extruders die Materialeigenschaften stark beeinflussen, kommt es beim Direktprozess auf eine übergeordnete Liniensteuerung mit einer Qualitätsüberwachung der Parameter an. Dies ist so gut gelöst, dass nun auch strukturierte Sichtoberflächen ebenso wie folienhinterpresste Bauteile mit hoher Güte im Direktverfahren herstellbar sind. Dies gelang vor allem durch eine besondere Faserzuführung, die die Verstärkungsfasern in Form von Schnitt- oder Endlosfasern bereitstellt. Dazu werden die Fasern über eine Messerwalze geschnitten und auf eine Vibrationsrinne aufgestreut, die den Fasertransport an den Polymerfilm erledigt.

Anzeige

Im Direktverfahren herstellbar sind auch hinsichtlich ihrer Schlagzähigkeit modifizierte dünnwandige und großflächige Bauteile. Möglich ist dies durch eine Servodüse, die das Pastifikat in profilierter Form auf ein Doppelband austrägt, wo es von einem Roboter übernommen wird. Das Dickenprofil des Pastifikatstranges wird der Bauteilgeometrie angepasst. Daneben bewirken mehrere Druckzentren einen geringen Werkzeuginnendruck und Tauchkanten-Spaltaustrieb, weniger Anisotropien und Pressentisch-Durchbiegung. Dadurch lassen sich dünnwandige Bauteile mit gleichmäßiger Wandstärke produzieren. Zusammen mit weiteren Vorteilen soll es daher zukünftig vermehrte Anwendungen im Bereich des Fließpressens geben.rm

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

NewsDieffenbacher Forming: Personelle Änderungen

Kurt Benz übernimmt die Leitung der Business Unit Forming

…mehr

NewsNeuer Name: Dieffenbacher System-Automation

Neue Unternehmensorganisation für effizientere Zusammenarbeit

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Messe Control

Messe für QualitätssicherungControl 2018: Messe auf Erfolgskurs

Messtechnik, Werkstoff-Prüfung, Analysegeräte, Optoelektronik, QS-Systeme und Service – mit diesem an der industriellen Praxis ausgerichteten Produkt- und Leistungsportfolio konnte sich die vergangene Control – Internationale Fachmesse für Qualitätssicherung im Frühjahr 2017 bereits zum 31. Mal erfolgreich in Szene setzen. In allen Messe-Bereichen verzeichnete sie eine Zunahme um rund 10% – das ist nun auch die Benchmark für die vom 24. bis 27. April 2018 in der Landesmesse Stuttgart stattfindende Control.

…mehr
Markierungsfreies Scannen

3D-ArenaIn der Arena wird gescannt

Automatisiertes 3D Scannen. Qualitätskontrolle, Werkzeugprüfung oder Flächenrückführungen werden oft auf der Grundlage von 3D-Scandaten durchgeführt. Die 3D-Messung kann dabei automatisiert stattfinden.

…mehr
W@M-Portal

Industrie 4.0Aucotec und Endress+Hauser kooperieren für Vernetzung

In Kooperation mit Endress+Hauser hat Aucotec jetzt eine Online-Verbindung vom Engineering zu den aktuellen Geräteinformationen des Messtechnik-Herstellers geschaffen. Damit haben Nutzer des Softwaresystems Engineering Base (EB) direkten Zugriff auf Daten zum gesamten Lebenszyklus ihrer verbauten Messgeräte, zum Beispiel auf Anleitungen, Zertifikate, Instandsetzungs- und Kalibrierprotokolle.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Direkt zu:


ExtraSCOPE


TrendSCOPE


Robotik in der industriellen Fertigung