Wärmemuster auffinden

FLIR Systems präsentiert Kompakt-Wärmebildkamera auf der Intersolar

Auf der diesjährigen Intersolar in München (10. bis 12. Juni) präsentierte FLIR Systems der Solarindustrie seine neue FLIR-C2-Wärmebildkamera im Taschenformat. Die FLIR C2 wurde entwickelt, um Fachkräften zu ermöglichen, versteckte Wärmemuster aufzufinden und zu sehen.

Mit ihrem kompakten und schlanken Design findet die FLIR C2 bequem in jeder Hemdtasche Platz – für den sofortigen Einsatz, um unsichtbare Mängel aufzudecken und um Kunden zu zeigen, wo mögliche Probleme liegen.

Diese Wärmemuster zeigen deutlich, wo genau Probleme liegen – wie beispielsweise Energieverluste, Anzeichen eines strukturellen Defekts, Installationsfragen und mehr.

Kompakte, voll ausgestattete professionelle Wärmebildkamera

Mit ihrem kompakten und schlanken Design findet die FLIR C2 bequem in jeder Hemdtasche Platz – für den sofortigen Einsatz, um unsichtbare Mängel aufzudecken und um Kunden zu zeigen, wo mögliche Probleme liegen. Mit Abmessungen von nur 125 × 80 × 24 mm und einem Gewicht von 130 g macht ihr elegantes Design die FLIR C2 in der Tat zur bequemsten, voll ausgestatteten handgehaltenen Wärmebildkamera auf den Markt.

Mit der patentierten MSX®-Echtzeit-Bildverbesserungsfunktion von FLIR und mit ihrem brillanten, einfach zu bedienenden Touch-Screen mit automatischer Ausrichtung erzeugt die die FLIR C2 Wärmebilder mit atemberaubenden Details, um Problemstellen einfacher zu orten. MSX fügt den C2-Wärmebildern wichtige Details hinzu (aufgenommen mit der visuellen Kamera an Bord) – wie z. B. Zahlen oder Buchstaben. Auch Oberflächenstrukturen und andere Eigenschaften sind ohne Beeinträchtigung des Wärmebilds deutlich erkennbar.

Anzeige

Vollständige Palette an Wärmebildprodukten

FLIR bietet eine vollständige Palette von Wärmebildkameras für den Solarmarkt an, von handgehaltenen "Point-and-Shoot"-Modellen bis hin zu Kameras, die für Luftaufnahmen auf Drohnen montiert werden können. Anomalien sind deutlich auf einem klaren Wärmebild zu sehen, und (im Gegensatz zu den meisten anderen Methoden) können Wärmebildkameras installierte PV-Module auch im Normalbetrieb scannen. Kontrollen mit einer FLIR-Wärmebildkamera erleichten das vollständige und einfache Condition Monitoring der Systeme – beginnend mit der Qualitätskontrolle, fortgesetzt während der Installationsphase und anschließend durch regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen. Das hilft, die Funktionalität der Photovoltaik-Module aufrecht zu erhalten und ihre Lebensdauer zu verlängern.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Visual IR-Thermometer

Wie auf einer Landkarte

Das ab sofort bei Distrelec erhältliche Visual IR-Thermometer VT02 von Fluke kombiniert die Arbeitsweise eines punktweise messenden Thermometers mit den visuellen Funktionen einer Infrarot-Wärmebildkamera.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite