Thermoplast-Schläuche

Zuverlässig unter Wasser

Eaton stellt jetzt seine Synflex Thermoplast-Schläuche 3395-32 und 3394-32 vor, die speziell für die Verbesserung der Verfügbarkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit bei Unterwasseranwendungen im Öl- und Gassektor konzipiert sind.

Die Schlauchleitungen 3395-32 und 3394-32 haben eine Schlauchseele aus Nylon P40 TL mit zwei Geflechtlagen aus Kevlar-Aramidfaser als Druckträger und einer Ummantelung aus schwarzem Polyurethan.

Die neuen Hochdruckschläuche sind die branchenweit einzigen mit Kevlar Druckträgern bei DN51 (2-Inch-) Schläuche, die bei geringem Gewicht den anspruchsvollen Anforderungen im Öl- und Gassektor standhalten können. Mit weniger als 2,1 kg/m in Luft wiegt der 3395-32 ganze 4,5 kg/m weniger als stahldrahtverstärkte Schläuche. Die Schlauchleitungen 3395-32 und 3394-32 haben eine Schlauchseele aus Nylon P40 TL mit zwei Geflechtlagen aus Kevlar-Aramidfaser als Druckträger und einer Ummantelung aus schwarzem Polyurethan, das entsprechend API 17E perforiert ist. Eine Guardian TM-Abriebschutz- und zum Patent angemeldete Detektionsauflage wird durch eine Mylar-Folie mit linearem Monofilament vom Basisschlauch getrennt, sodass Gas zwischen dem Schlauch und der Auflage fließen kann. jg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Reichelt Chemietechnik

Jetzt auch GFK-Formteile

Das Unternehmen RCT Reichelt Chemietechnik hat sein Portfolio im Jahr 2014 durch viele Neuerungen erweitert. So kann es auch Formteile aus glasfaserverstärkten Kunststoffen anbieten oder FDA-konforme Moosgummi-Rundschnüre aus TPE.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite