Feuchteanalysator

Unteres Detektionslimit von 0.1 ppmv

Michell Instruments stellt den auf dem Schwingquarz-Prinzip basierenden Feuchteanalysator vom Typ QMA601 vor, der ein unteres Detektionslimit von 0.1 ppmv bietet und den typischen Messbereich bis 2000 ppmv abdeckt.

Die QCM-Technologie eignet sich für anspruchsvolle Prozessanwendungen, in denen Feuchte schnell und verlässlich bestimmt werden muss. Der QMA601 verfügt über eine integrierte automatische Kalibrierfunktion – rückführbar auf NPL und NIST –, bei der ein integrierter Feuchtegenerator die Referenz bereitstellt, um die Ergebnisse automatisch zu verifizieren. Zusätzlich sorgen eine präzise Temperaturregelung sowie die Regelung des Durchflusses und der Sensorparameter für Stabilität, unabhängig von sich ändernden Umgebungsbedingungen. Der Analysator ist einfach zu installieren, intuitiv in der Anwendung und leicht zu warten. Er verfügt über ein vollfarbiges Touch-Screen-Interface, das die Bedienung und Konfiguration vor Ort im Ex-Bereich ermöglicht. Daten und Messergebnisse lassen sich leicht ablesen. Das Hauptdisplay enthält eine grafische Trendanzeige in Echtzeit und Alarmstatusmeldungen mit Alarmkontakten. Der Feuchtegenerator besitzt eine durchschnittliche Lebenserwartung von 3 Jahren, bis ein Austausch erfolgen sollte. Der Analysator ist für den Einsatz in gefährdeten Bereichen weltweit zertifiziert mit Zulassungen gemäß ATEX, IECEx und CCSAUS. mc

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite