Tischmessgerät

Verrundungen von Schneidkanten

Mit der Geräteserie Pom hat Zoller die Prozessnähe im Fokus – abgestimmt auf das Messen, Prüfen und Dokumentieren. Das Messen der Schneidkantenverrundung, ob bei Fräswerkzeugen oder bei Wendeplatten, erfolgt mit dem Pom Skp Go komfortabel und flexibel. Der eingesetzte Streifenprojektor und die Zoller Software Pilot 3.0 erlauben berührungslose Messungen bis hin zur grafischen 3D-Auswertung der Kantenkontur. Durch seine kompakte Bauweise und das geringe Gewicht ist die neue Lösung als Tischmessgerät flexibel und kann an unterschiedlichen Orten in Schneidkörperfertigung, Eingangskontrolle oder Qualitätssicherung eingesetzt werden. Der Grundaufbau des Gerätes aus Karbon erlaubt einen mobilen Einsatz. In fünf Minuten ist das Gerät aufgebaut und einsatzbereit. Neben der Mobilität ermöglicht die Karbontechnologie hohe Steifigkeit – die Grundvorrausetzung für hochpräzise Messungen.

Die Software wurde basiert auf der bewährten pilot 3.0 Oberfläche. Sie ist einfach und intuitiv bedienbar und bietet zahlreiche Mess- und Auswertealgorithmen speziell für den Bereich der Schneidkantenverrundung. Die Software führt den Kunden selbst bei komplexen Messaufgaben sicher durch die Anwendung. Außerdem kann er sich für seinen Bedarf eigene Oberflächen zusammenstellen. Im Vordergrund der Entwicklung stand neben der intuitiven Bedienung eine hohen Wiederholpräzision im Bereich von 0.0015mm. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite