Streulichtsensor

Die automatischen Partikelzähler

von Pamas messen die Partikelverunreinigung von Flüssigkeiten und überwachen somit die Funktionalität von Filtern und die Sauberkeit von Flüssigkeiten. Im Gegensatz zu Turbidimetern und Korngrößenanalysesysteme messen sie nicht nur die Anzahl sondern auch die Größe der einzelnen Partikel. Das Unternehmen verwendet grundsätzlich volumetrische Sensoren für die Partikelanalyse. Im Gegensatz zu In-Situ-Sensoren, die nur einen Teil der Messzelle ausleuchten und somit nur einen Teil der Flüssigkeit analysieren, leuchten volumetrische Partikelsensoren das gesamte Messvolumen zu 100 Prozent aus.

Diese volumetrischen Partikelsensoren basieren auf unterschiedlichen optischen Funktionsprinzipien. Die optische Lichtabschattungstechnik, mit der die automatischen Partikelzähler funktionieren, ermöglicht eine zuverlässige Partikelanalyse ab einer Größe von einem Mikrometer. Eine Detektion kleinerer Partikelgrößen ist mit dieser Methode aber nicht möglich, da kleinste Lichtsignale am Detektor Grenzen setzen.

Der Streulichtsensor SLS-25/25 ist die neueste Entwicklung und detektiert Partikelgrößen schon ab einer Größe von nur 0,5 Mikrometern. Im Gegensatz zum Prinzip der Lichtabschattung wird bei der Streulichtmethode nicht das abgeschattete Licht, sondern ein Lichtpuls, der durch das Partikel im beleuchteten Messvolumen entsteht, detektiert. Mit dieser Methode sind auch kleinste Partikelgrößen messbar. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Automatischer Partikelzähler

Trinkwasser kontrollieren

Neben den Partikelzählern der Produktserie S4031 hat Pamas auch ein Online-Messinstrument speziell für Wasseranwendungen im Sortiment, das auf die Anforderungen bei der Qualitätskontrolle von Trinkwasser, Industriewasser oder gereinigtem Abwasser...

mehr...

Partikelzähler

Wenn es rau wird

Um die Partikel in wasserbasierten Hydraulikflüssigkeiten zu zählen, ist das Pamas S4031 Go geeignet, das sich aus dem tragbaren Partikelzähler S4031 und dem robusten Gehäuse Pamas Go zusammensetzt. Das Instrument ist somit in rauer Umgebung vor...

mehr...

Aerosolgenerator

Stabiles Prüfaerosol

Reinlufttechnische Anlagen sollen oftmals hohe Produktqualitäten und sichere Arbeitsumgebungen garantieren. Deshalb müssen diese Anlagen regelmäßig auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft werden. Neben der notwendigen Sachkenntnis benötigt der Prüfer...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...

Autosampler

Messvorgang automatisiert

Speziell für Labore mit einem hohen Probenaufkommen hat Pamas einen neuen Autosampler entwickelt: Mit dem Pamas AS3 kann der Messvorgang automatisiert werden. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen zeichnet sich der Autosampler durch verbesserte...

mehr...
Anzeige

Porträt

Pamas feiert 20-jähriges Firmenjubiläum

Am 1. Juni 2012 jährt sich das Bestehen des Messinstrumentenherstellers Pamas Partikelmess- und Analysesysteme GmbH zum 20. Mal. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt Messinstrumente für die Partikelanalyse von Flüssigkeiten und...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Qualitätskontrolle

Schweißnähte im Laserlicht

Die Sportwagen seiner R8-Serie sind Audis Rennwagen für die Straße. In der Karosseriefertigung dieser in der Grundausführung 610 PS starken Boliden unterstützt ein Laserprojektionssystem des Freiburger Herstellers Z-Laser die Mitarbeiter bei der...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite