Luftblasen-Sensoren

Zur Messung an dünnen Schläuchen

hat Sonotec Air Bubble Detektoren für einen erweiterten Anwendungsbereich entwickelt. Mit den neuen Ultraschallsensoren lassen sich extrem kleine Durchflussmengen auch in PFA-Schläuchen schon ab 1,6 Millimeter Außendurchmesser überwachen. Die neuen Luftblasen-Sensoren für kleine Schlauchdurchmesser ergänzen die Baureihen ABD06.xx und sind in der Pharmaindustrie vielseitig einzusetzen. So lassen sich Silikonemulsionen für Beschichtungen ebenso überwachen wie Reinstwasser und pharmazeutische Flüssigkeiten bis hin zu Fetten. Die Blasendetektoren sind zum (OEM-) Einsatz in Pipetier-, Beschichtungs-, Misch- oder Abfüllanlagen einfach zu installieren oder auch leicht nachträglich an bestehende Schlauchsysteme zu klemmen.

Die Detektoren erkennen Blasen in Flüssigkeiten und sind als Nass-Trocken-Melder einsetzbar. Auch die ABD06.xx für „kleine“ Schläuche messen kontaminationsfrei von außen an flexiblen Schläuchen oder an starren Leitungen. Die neuen Sensoren sind ideal zur Blasenüberwachung an porenfreien PFA-Schläuchen, wie sie vorwiegend zum Einsatz mit ultrareinen Stoffen kommen. Sie bieten die gleichen Anwendungsvorteile wie die bisherigen ABD-Sensoren: Standardmäßig ausgelegt für Arbeitstemperaturen zwischen + 5 und + 60 °C, überwachen sie absolut steril, ohne Fluidberührung und - anders als herkömmliche Systeme - ohne die Messstelle durch Koppelmittel von außen zu verschmutzen.

Anzeige

Auf Grund der kleinen Schlauchdurchmesser und des Schlauchmaterials (PVDF, Teflon, PFA) konnte ein neues Deckelkonzept verwendet werden. Der Schlauch wird automatisch in die optimale Position im Messkanal eingeführt, was die einwandfreie Funktionalität des Sensors garantiert. Im Gegensatz zu bislang üblichen Blasen-Detektoren passen sich die ABD-Sensoren automatisch an die Messbedingungen wie Schlauchstärke und Flüssigkeit an. Mit bis zu 5.000 Messungen pro Sekunde ist eine hohe Messdynamik gegeben. Der Sensor ist individuell und einfach auf die jeweiligen Messaufgaben zu parametrieren. So lässt sich durch die einstellbare Empfindlichkeit festlegen, ab welcher Blasengröße eine Ausgabe via PNP Schaltsignal weitergeleitet werden soll. Die dynamische Anpassung des Sensors an sich verändernde akustische Bedingungen sorgt für hohe Stabilität bei schwankenden Umgebungsbedingungen und garantiert Zuverlässigkeit hinsichtlich Funktion, Genauigkeit und Schaltsignal. st

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sensortechnik

Jeden Dienstag ein Date

mit einem Mann, der mich zum Lachen bringt, aber auch meinen Intellekt auf Hochtouren. Um 21.00 Uhr c. t. Sie ahnen es: Dr. House versüßt mir den Abend mit seinem schroffen und abweisenden Charakter. Aber auch mit seiner brillanten Art, die...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sensor+Test 2019

Sensor, Software und Cloud

Kistler zeigt die komplette Messkette vom Sensor bis zur Cloud mit einem deutlich erweiterten Produktportfolio. Mithilfe der cloudfähigen Software KiStudio Lab und ihrer neuen Funktion KiXact lassen sich Messunsicherheiten automatisch berechnen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite