Hydrostatische Druckaufnehmer

Kompromisslos dicht

so geht die neue Transmitter-Familie mit Kompaktvarianten bzw. Stab- und Seilausführungen in die nächste Generation. Zusammen mit dem Cerabar M mit keramischer oder piezoresistiver Messzelle und dem Deltabar M für Differenzdruck, bildet der Deltapilot M eine Plattform, dessen Vorteile für Anlagenbau und Endkunden offenkundig sind: immer die optimale Sensorik für den Prozess und gleichzeitig ein optimales Ersatzteil- und Bedienkonzept. Seit der Markteinführung der hermetisch gekapselten Contite-Messzelle vor über 25 Jahren, hat der Deltapilot den Maßstab gesetzt für hydrostatische Füllstandmessung. Beim Einsatz in außerordentlich feuchter Umgebung, z. B. in Molkereien oder Brauereien, und selbst in einer aggressiven Atmosphäre ist die Messzelle aufgrund der speziellen Konstruktion immer geschützt. Auch die extrem schnelle Ansprechzeit bei Mediums-Temperaturwechsel gewährleistet eine hochgenaue Messung und optimierte Prozessabläufe.

Bei Tragkabelvarianten wird das Feldgehäuse mit dem Elektronikeinsatz außerhalb von Schächten überflutungssicher montiert. Dazu gibt es alle gängigen Zertifikate, die in internationalen Projekten gefordert werden. Das Tragkabel kann mit einer Abspannklemme bis 400 Meter Länge ohne Zugentlastung montiert werden. Das Messzellenrohr aus Edelstahl und die Messmembran aus Alloy erlauben den Einsatz in aggressiven Medien. Gegen Wasserstoffdiffusion, wie beispielsweise in Faulschlämmen, hilft die Sondermesszelle mit Gold-Rhodium-Beschichtung.

Anzeige

Ob Cerabar M für Druck, Deltapilot M für Füllstand oder Deltabar M für Differenzdruck, die Bedienung ist immer die gleiche. Die Klartext-Menüführung mit Drei-Tasten-Bedienung auf der Anzeige ist intuitiv und vielfach bewährt. Ohne Anzeige kann über DIP-Schalter der Messbereich eingestellt, der Strom bei Alarm festgelegt, die Dämpfung eingeschaltet und der Schreibschutz aktiviert werden. Somit ist eine schnelle und sichere Inbetriebnahme für Druck-, Durchfluss- und Füllstandanwendungen gewährleistet.

Ob Planer, Anlagenbauer oder Betreiber, jeder profitiert von der über 50-jährigen Anwendungserfahrung, welche in die Entwicklung der neuen M-Plattform eingeflossenen ist. st

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite