Füllstandsensoren

Radarsensoren der nächsten Generation

Mit über 200.000 Geräten sind die radarbasierten Füllstandsensoren Vegapuls die am meisten verkauften weltweit. Jetzt gehen sie in die nächste Generation. Die von Vega auf der Achema vorgestellten Geräte sind die ersten Sensoren der neuen Gerätegeneration plics plus. Damit wird die ohnehin schon konsequente Vereinfachung und Vereinheitlichung der bewährten plics-Technologie nochmals verbessert. So verfügen sie jetzt aufgrund einer Erweiterung des Temperaturbereichs bis 450°C sowie einer höheren chemischen Beständigkeit der Antennen über ein noch breiteres Anwendungsspektrum. Neue Gehäusevarianten, ein optimiertes Anschlusskonzept und vereinfachte Bedienung dank übersichtlichen Parametern gestalten ihre Inbetriebnahme zudem sehr einfach.

Darüber hinaus sind die neuen Radarsensoren dank einer deutlich leistungsfähigeren Elektronik noch besser an unterschiedliche Anforderungen und Branchen angepasst. Schnelle Mikroprozessoren sorgen für mehr Rechenleistung zur Signalanalyse und ermöglichen komplexe Auswertalgorithmen. Und moderne Elektronikkomponenten erlauben eine bisher nicht mögliche Signalbeurteilung sowie eine bessere Unterscheidung zwischen Füllstand und Behältereinbauten. Aufgrund der neuen Signalverarbeitung sind die Sensoren in der Lage, auch sehr schnellen Änderungen im Füllstand zu folgen. Damit wird dem Markttrend Rechnung getragen, immer kleinere Behälter mit kürzeren Befüll- und Entleerzyklen einzusetzen.

Anzeige

Besonderer Wert wurde bei der Neuentwicklung auf eine durchgängige Kompatibilität von bestehender und neuer Gerätebedienung gelegt – auch rückwärts! Es passt also alles zusammen: Neue Sensoren und bisherige Bediensoftware und umgekehrt, neue Radarelektronik und bisherige Gehäuse und Antennensysteme. st

HMI, Halle 7, Stand C25

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kapazitiver Füllstandsschalter

Ohne direkten Kontakt

mit Flüssigkeiten oder Schüttgütern lassen sich Füllhöhen mit den CLW-Sensoren von Sensortechnics zuverlässig erkennen. Die Grenzwertschalter nutzen eine neue berührungslose kapazitive Sensortechnologie und gewährleisten ebenso vollständige...

mehr...
Anzeige

Füllstandsmessung

An einem steigenden Rohr

genannt Steigrohr oder Schlauch können die Füllstandssensoren von Baumer mittels Kabelbinder sehr leicht befestigt werden. Die Durchmesser der (halb-)transparenten Rohre reichen von drei bis 13 Millimeter.

mehr...

Ultraschallsensoren

Wenn der Pegel steigt

Im vergangenen Jahr feierte Endress+Hauser das 40-jährige Bestehen der Ultraschall-Füllstandmesstechnik – mittlerweile mit mehr als 500.000 Anwendungen. Die neu entwickelten Sensoren wurden speziell für beengte Einbauverhältnisse...

mehr...
Anzeige

Füllstandssonde

Keine Chance für Keime

besteht bei der Füllstandssonde BTL-SF. Sie steht für kontinuierlich präzises Messen in Applikationen, in denen äußerste Hygiene gefordert ist. Aus korrosions-freiem Edelstahl, mit hoher Oberflächengüte und abgerundeten Kanten erfüllt sie höchste...

mehr...

Füllstandmesser

Freiwillige vor

heißt es häufiger schon mal, wenn es darum geht, Füllstände zu messen. Das könnte in Zukunft einfacher werden, denn von Baumer, dem international führenden Hersteller von Sensoren, gibt es jetzt eine benutzerfreundliche Variante zur...

mehr...

Füllstandskontrolle

Wissen wie es steht

möchte man in der Instandhaltung. Im Produktsegment Process Instrumentation bietet der Hersteller Baumer einen robusten, verschmutzungsunempfindlichen Füllstandssensor, der die Anforderungen der Füllstandsmesstechnik unterstützt.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite