Feuchtemessumformer

Die Eigenerwärmung

in den Griff zu bekommen - das war die besondere Herausforderung bei der Entwicklung des neuen stabförmigen Messumformers der Serie EE061.

Neueste Mikroprozessortechnologie in Kombination mit einer exzellenten Temperaturkompensation und ein spezielles Design der Elektronik haben dieses Problem gelöst. Der Messumformer ermöglicht die präzise Messung der relativen Luftfeuchtigkeit von 0 bis 100 Prozent relative Feuchte und vereint eine hervorragende Messgenauigkeit mit einer äußerst kompakten Bauform und einem 4-20mA Stromausgang.

Die im Fühlerrohr integrierte Elektronik ist durch einen hochwertigen Verguss vor Umwelteinflüssen geschützt und von -40 bis 60 °C einsetzbar. In Kombination mit dem seit Jahren bewährten Coating des Feuchtesensors, ist der Messumformer unempfindlich gegen Staub, Schmutz und Betauung. Der Messumformer ermöglicht langzeitstabile Messungen auch in anspruchsvollen Anwendungen im Außenbereich, zum Beispiel in Tierstallungen, Lagerräumen oder auch in Gewächshäusern.

Sämtliche für den Anwender wichtigen Informationen sind mittels Laserbeschriftung, direkt auf dem 160 Millimeter langen Fühlerrohr aufgebracht und somit auch nach jahrelangem Einsatz noch gut lesbar. Versorgt wird der neue Messumformer mit neun bis 28V DC. Egal auf welche Art und Weise der Fühler angeschlossen wird, der verpolungssichere Betrieb verhindert Fehler bei der Installation. Das fix montiertes Anschlusskabel ist entweder 0,5 oder drei Meter lang. Optional ist hierbei auch ein passiver Temperaturausgang, ausgeführt in Vierleitertechnik, möglich.

Anzeige

Der Hersteller bietet darüber hinaus noch passendes, umfangreiches Zubehör wie ein Montageflansch und ein Strahlungsschutz für den Einsatz im Außenbereich. Damit wir die herausragende Flexibilität dieser Serie noch zusätzlich abgerundet. st

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Gesamtanlageneffektivität auswerten und verbessern

Eine wichtige Kennzahl zur Messung der Wertschöpfung einer Produktionsanlage ist die Overall Equipment Effectiveness (OEE), die hierzulande Gesamtanlageneffektivität (GAE) genannt wird. Da erfolgreiche Verbesserungsansätze in der Produktion abhängig von einem zeitnahen Informationsaustausch über die GAE sind, bietet der Kennzeichnungsanbieter Bluhm Systeme seinen Kunden entsprechend vernetzte Soft- und Hardwarelösungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sensor+Test 2019

Sensor, Software und Cloud

Kistler zeigt die komplette Messkette vom Sensor bis zur Cloud mit einem deutlich erweiterten Produktportfolio. Mithilfe der cloudfähigen Software KiStudio Lab und ihrer neuen Funktion KiXact lassen sich Messunsicherheiten automatisch berechnen.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Kameragestützte Laserbeschriftung mit CPM
Der Einsatz von Vision-Systemen zur Bilderfassung und -verarbeitung ist ein wichtiges Werkzeug zur Prozesskontrolle und -optimierung. Entsprechend der Objektvielfalt bietet ACI kundenspezifisch angepasste Kameralösungen an.

 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

3D-Messsoftware

Plattform für intelligente Messtechnik

Faro stellt die Messsoftware-Plattform Faro CAM2 2019 vor. Sie wurde speziell dafür entwickelt, dass Anwender von Faro-Messhardwareprodukten in der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrt, bei Werkzeugmaschinen, der Metallverarbeitung und einer...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite