Emergency Shutdown Controller

Andreas Mühlbauer,

Notabschaltung für Hochleistungs-Tests

Der Emergency Shutdown Controller von Amotronics bietet aktiven Schutz für Laboranlagen bei Hochspannungs- und Hochstromprüfungen.

Der Controller überwacht in Echtzeit Laborversuche mit Gleich- oder Wechselspannungen aller Spannungs- und Leistungsebenen. Innerhalb von 1 µs initiiert er im Störfall die sofortige Notabschaltung und kann weitere Maßnahmen auslösen.

Der Emergency Shutdown Controller von Amotronics. © Amotronics

Der Notabschalter von Amotronics überwacht an bis zu acht Eingängen ein- oder dreiphasig Strom- und Spannungswerte. Dabei erkennt das System selbstständig den Testbeginn, kontrolliert und protokolliert den Testfortschritt und reagiert bei einer Störung. Trennfehler bei Schaltertests werden ebenso erkannt wie Überstromfehler. Der Emergency Shutdown Controller entspricht den Prüfanforderungen für digitale Datenverarbeitung gemäß DIN EN 61083 für Messgeräte und Software für Messungen bei Hochspannungs- und Hochstrom-Prüfungen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Roboter

Langer Arm in der Mikrofabrik

Herstellung von LED-Röhren. Die ANT-Plant: Sechs Denso-Roboter VS-087 und VS-068 sind in der ersten Mikrofabrik für LED-Leuchtröhren des finnischen Unternehmens EID Tech im Einsatz.

mehr...

Open-Source-Schnittstelle

Motoren mit BiSS

Die offengelegte BiSS-Schnittstelle (Bidirektional/Seriell/Synchron) basiert auf einem Protokoll zur Realisierung einer Echtzeit-Schnittstelle für eine rein digitale, serielle und gesicherte Kommunikation zwischen einem Controller und Sensoren bzw....

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite