Heißkanalregler

Andreas Mühlbauer,

Mit Anschluss für RFID-Reader

Meusburger stellt den Heißkanalregler profiTemp+ mit zusätzlichen Funktionen vor. Mit dem Anschluss für einen RFID-Reader eignet er sich für Industrie-4.0-Anwendungen. Zudem erleichtert der Setup Assistant die Einrichtung des Reglers. Künftig wird auch die Euromap 82.2 voll unterstützt.

Mit dem Anschluss für einen RFID-Reader eignet sich der Heißkanalregler profiTemp+ für Industrie-4.0-Anwendungen. © Meusburger

Heißkanalwerkzeuge werden über den RFID-Reader berührungslos identifiziert und lokalisiert. Um eine gleichbleibende Teilequalität zu gewährleisten, werden die passenden Einstellparameter vollautomatisiert geladen. Zusätzlich besteht für die Produktion die Möglichkeit, eine der Spritzgussmaschinen frei zu wählen, wenn die Werkzeugdaten zentral auf dem Tool-Server verwaltet werden. Qualitätsrelevante Daten werden zentral aufgezeichnet und gesichert. Bestehende Werkzeuge lassen sich nachrüsten. Der Setup Assistant schlägt dem Bediener korrekte Einstellparameter vor.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

RFID-Reader

Für gängige RFID-Standards

Elatec RFID Systems stellt zwei neue Mitglieder seiner Produktfamilie TWN4 MultiTech vor. Mit TWN4 MultiTech 2 LF werden alle gängigen RFID-Standards der Frequenzbereiche 125 kHz und 134,2 kHz, mit TWN4 MultiTech 2 HF (Bild) die 13,56-MHz-Standards...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Dichtigkeitsprüfung

Herausforderung IP67

Bei der Herstellung von Batterien für Elektrofahrzeuge, aber auch von anderen Industrieprodukten, muss der Hersteller die Schutzart IP67 gegen eindringendes Wasser einhalten. Die Dichtigkeitsprüfung im laufenden Fertigungsprozess ist nicht einfach,...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite