Messtechnik

Wechsel im Executive Board von Endress+Hauser

Dr. Gerhard Jost, bislang Mitglied des Executive Boards bei Endress + Hauser, ist zum Jahreswechsel in den Ruhestand getreten. Neu ist Dr. Manfred Jagiella (Foto) in das oberste Führungsgremium eingezogen.

Dr. Manfred Jagiella ist zu Jahresbeginn ins Executive Board von Endress+Hauser eingezogen. Er bleibt zugleich Geschäftsführer der auf Flüssigkeitsanalyse spezialisierten Endress+Hauser Conducta in Gerlingen.

Anfang Juni wird Michael Ziesemer in den Verwaltungsrat der Firmengruppe wechseln. Zum gleichen Termin übernimmt Dr. Andreas Mayr Verantwortung im Executive Board. Gerhard Jost trat im Jahr 2000 als Geschäftsführer des Durchflussmesstechnik-Spezialisten Endress+Hauser Flowtec im schweizerischen Reinach an. Seit 2009 war er Mitglied des Executive Boards, zuständig für Produktion und Logistik; seit 2014 konzentrierte er sich alleine auf diese Tätigkeit im Management der Gruppe. Zum 31. Dezember 2015 trat Gerhard Jost nach 15 verdienstvollen Jahren in den Ruhestand. „Wir sind Herrn Jost zu sehr großem Dank verpflichtet für seine Leistungen und seinen Einsatz“, betonte Klaus Endress, Präsident des Verwaltungsrats der Endress+Hauser Gruppe.

Michael Ziesemer stieß 1981 zu Endress+Hauser. 1992 wurde er Geschäftsführer des Werks für Füllstand- und Druckmesstechnik in Maulburg. 1996 übernahm er die Leitung des deutschen Vertriebs in Weil am Rhein. Ab 1999 war Michael Ziesemer im Management der Gruppe tätig. Seit 2002 gehörte er dem Executive Board an. Als Chief Operating Officer war er seit 2008 Stellvertreter des CEO. Zum 31. Mai 2016 wird er seine Tätigkeit im Executive Board beenden. „Wir sind froh, dass Herr Ziesemer uns sein Wissen und seine Erfahrung als Mitglied des Verwaltungsrats weiterhin zur Verfügung stellt“, sagte Klaus Endress. Dort löst Michael Ziesemer zum 1. Juni 2016 Dr. Klaus Eisele ab, der das Gremium nach 14 Jahren verlässt.

Anzeige

Verstärkung aus den eigenen Reihen

Am 1. Januar 2016 ist Manfred Jagiella ins Executive Board eingezogen. Er bleibt zugleich Geschäftsführer der auf Flüssigkeitsanalyse spezialisierten Endress+Hauser Conducta in Gerlingen. Zum 1. Juni 2016 wird zudem Andreas Mayr ins Executive Board aufrücken. Er führt weiter auch die Geschäfte des Produktionszentrums für Füllstand- und Druckmesstechnik in Maulburg. „Wir können stolz sein, dass wir geeignete Nachfolger aus den eigenen Reihen gefunden haben“, betonte Klaus Endress.

Die personellen Veränderungen haben Endress+Hauser ermöglicht, Aufgaben im Executive Board zu bündeln und Verantwortlichkeiten neu zuzuordnen. CEO Matthias Altendorf wird sich künftig schwerpunktmäßig um Produktion, Logistik und Unternehmensstrategie kümmern. Manfred Jagiella betreut das Analysegeschäft, Andreas Mayr die Themen Marketing, Technologie und Kommunikation. Außerdem übernimmt Nikolaus Krüger, seit 2008 Mitglied des Executive Boards, die Führung sämtlicher Vertriebsaktivitäten der Gruppe.

Unberührt von den Änderungen bleiben die Verantwortungsbereiche der übrigen Mitglieder des Executive Boards, Roland Kienzler (Human Resources), Pieter de Koning (IT), Dr. Luc Schultheiss (Finanzen und Controlling) sowie Dr. Heiner Zehntner (Recht). kf

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Messungen digital überwachen

Die App zum besser Messen

Ebenso wie in produzierenden Unternehmen kommt es in der professionellen Messtechnik auf Effizienz und optimale Auslastung der Maschinen und Geräte an. Um Fehler zu vermeiden, Ausfallzeiten zu verringern und die Qualität der Messungen gleichbleibend...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite