Rotameter

Leicht geführte Schwebekörper

im Rotameter RAKD vermindern bei der Gasmessung die sonst häufig auftretenden Kompressions-Schwingungen. Aufgrund dieser Sicherheitsfunktion (Schwebekörper-Blockadeerkennung) und der Ausführung mit elektronischem Hart-Messumformer wurde er einer Safe Failure Fraction (SFF) von >60 Prozent zugeordnet, was eine SIL 1-Einstufung erlaubt.

SIL 2 erreichen Geräte mit örtlicher Anzeige und induktiven Grenzwertschaltern in Fail Safe-Ausführung. Dies bedeutet, dass die Ausfallrate für erkannte und unerkannte Gefahr bringende Ausfälle entsprechend niedrig ist. Die renommierte unabhängige Organisation Exida hat jetzt diesen Rotameter auf seine Ausfallwahrscheinlichkeit geprüft. Für die Ausführungen mit und ohne Ventil wurde in Kombination mit induktiven Grenzwert-Schaltern eine SFF von >60 Prozent ermittelt. Das bedeutet, dass diese Geräte ebenfalls in SIL 2-Anwendungen einsetzbar sind.

Mit diesen SIL-Einstufungen ist der Rotameter in nahezu allen industrietypischen, sicherheitsgerichteten Anlagen und Prozessen einsetzbar. Die Einstufung ergänzt das Sicherheits-Spektrum vor allem im Bereich kleiner Durchflüsse von Medien wie Gas, Dampf oder Flüssigkeiten. Neben der SIL-Einstufung bietet diese Entwicklung eine Reihe von Vorteilen: Ihre leichten, geführten Schwebekörper vermindern bei der Gasmessung die sonst häufig auftretenden Kompressions-Schwingungen. Außerdem ist der Druckverlust dieser Geräte gering – er beträgt nur ein Drittel des Wertes von vergleichbaren Durchflussmessern – und es können kleinste Durchflüsse gemessen werden: bei Flüssigkeiten ab 0,1l/h und bei Gasen ab 4l/h. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wirbeldurchflussmesser

Warum kompliziert,

wenn es auch einfach geht? Um einen Wirbeldurchflussmesser mit Nennweitereduktion zu betreiben, braucht man keine zusätzlichen angepassten Einlauf- und Auslaufstrecken. Yokogawa bietet den Digital Yewflo mit integrierter Nennweitenreduktion an.

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...

Durchflussmesser

Jetzt auch mit Profibus PA

Das ist die gute Nachricht für Betreiber, die einen magnetisch-induktiven Durchflussmesser in einer solchen Profibusumgebungen integrieren wollen. Der Zusatz PA steht dabei für Prozessautomation. Er ermöglicht die Messwertübertragung, Überwachung,...

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite