Produktionskontrolle

Lupenrein

müssen heute Bauteile gefertigt werden. Ihre Fertigungsgenauigkeit ist heute ein wesentliches Qualitätskriterium, das sowohl von Zulieferfirmen in der Wertschöpfungskette als auch von Kunden gefordert wird. Mit steigenden Anforderungen an die Herstellung und Bearbeitung von Bauteilen ist auf der anderen Seite aber auch die Sauberkeit der Bauteile gekoppelt, da es keinen Sinn macht, Fertigungsgenauigkeiten im Bereich < 100 µm vorzugeben, wenn dann durch verschmutzte Baugruppen diese Toleranzen überschritten werden. Durch die immer höheren Anforderungen an die Funktion, die Qualität und die Lebensdauer der Bauteile ist daher die industrielle Teilereinigung ein wichtiges Glied in der Wertschöpfungskette des Produktionsprozesses geworden.

Das Unternehmen Pamas hat in seinem neuen Artikel-Mess-System AACC (Automatic Analysis for Contaminated Components) zwei Möglichkeiten der Restschmutzbestimmung vereint. Nach den Normen, ISO-16232 und VDA-19, gibt es verschiedene Analysemethoden die Reinheit von Bauteilen zu messen. Hier sind die Anforderungen an die Verfahren zur Restschmutzanalyse genau definiert und müssen von den jeweiligen Betreibern der Labore, sowohl externe Dienstleister als auch interne Messlabore in den Unternehmen entsprechend umgesetzt werden. Herkömmlich wird Waschflüssigkeit gefiltert und mikroskopisch ausgewertet. Das braucht Zeit. Nach ISO-16232-9 kann die Verschmutzungsanalyse aber auch mit Partikelzählern durchgeführt werden. Im neuen Gerät aus Rutesheim kann die Partikelmessung und die Filterpräperation für die Mikroskopauswertung in einem Arbeitsgang ausgeführt werden. Durch den Vergleich von zwei verschiedenen Analysemethoden hat der Nutzer die Option sich für die bessere und/oder schnellere Methode zu entscheiden. ee

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Restschmutzanalysen

Kein Wenn und Aber

dulden Fahrzeugbauer, wenn es um die geforderte technische Sauberkeit funktionsrelevanter Bauteile geht. Für Markus Kreisel ist fdas nichts Neues. Er ist Inhaber des gleichnamigen Laborservices und mit seinem Labor-Trailer sowohl in Deutschland als...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

Qualitätskontrolle

Schweißnähte im Laserlicht

Die Sportwagen seiner R8-Serie sind Audis Rennwagen für die Straße. In der Karosseriefertigung dieser in der Grundausführung 610 PS starken Boliden unterstützt ein Laserprojektionssystem des Freiburger Herstellers Z-Laser die Mitarbeiter bei der...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Messungen digital überwachen

Die App zum besser Messen

Ebenso wie in produzierenden Unternehmen kommt es in der professionellen Messtechnik auf Effizienz und optimale Auslastung der Maschinen und Geräte an. Um Fehler zu vermeiden, Ausfallzeiten zu verringern und die Qualität der Messungen gleichbleibend...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite