Fas- und Entgratwerkzeuge

Fasen und Entgraten

sind nur auf den ersten Blick Arbeitsgänge, die kaum Probleme bereiten. Sicher, bei einem Teil mit der Stückzahl eins tut es meist ein Universalwerkzeug, aber bei mittleren und großen Serien muss es schnell gehen. Wie sieht es damit beim rückseitigen Entgraten aus? Und was ist, wenn beide Bohrungsöffnungen gleichzeitig und auch noch hochgenau gefast werden müssen? Da wird schnell deutlich, dass es nicht selten auf ganz spezialisierte Werkzeuge hinausläuft, von denen Kempf eine ganze Palette zu bieten hat. Und sie müssen ihre Arbeit gründlich tun, denn erst nachträglich abgelöste Gratteilchen können allerhand Unheil anrichten und ganze Systeme zum Stillstand bringen. Bei der Auswahl des Fas- und Entgratwerkzeuges sind Werkstück, Werkstoff, Maschine, Geschwindigkeit, Vorschub und weitere Faktoren eingehend zu berücksichtigen.

Man entscheidet sich dann vielleicht für ein kompaktes Faswerkzeug, das sich für das Vor- und Rückwärtsfasen von Bohrungen in Flanschen eignet und auf Mehrspindelmaschinen ebenso einsetzbar ist wie auf konventionellen mit beengten Platzverhältnissen. Sobald die axiale Auflauffläche des Werkzeuges auf die Werkstückoberfläche trifft, wird mittels eines schräg gelagerten Schiebers der Spindelvorschub in eine radiale Zustellung umgelenkt. Durch niedrige Schnittdrücke wird die Werkstückoberfläche nicht beschädigt.

Beim ausschließlichen Rückseitenfasen mit zwar variablen, aber exakt einzustellenden Fasengrößen in sehr großen Arbeitstiefen kommt ein anderes Werkzeug zum Zug. Die Schneide ist hier in einen Führungszapfen integriert, der rotierend in das Bohrloch eingeführt wird. Das Basiswerkzeug eignet sich für Bohrungsdurchmesser zwischen 4 und 25 Millimeter, lediglich Schneide und Führungszapfen müssen angepasst werden.

Anzeige

Es gibt aber auch universelle Entgratwerkzeuge: Eines davon wird ähnlich einer Pinzette beim Einführen in die Bohrung zusammengedrückt, ehe am Austritt die Schneide in ihre Arbeitslage gelangt. Bei einem anderen Werkzeug wird die Schneide beim Eindringen in die Bohrung zurückgedrückt und eine innen liegende Spiralfeder zusammengepresst. Diese drückt die Schneide beim Austritt wieder heraus in die Arbeitsposition.rm

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Entgratwerkzeug

Lässt sich schnell anpassen

Sekundenschnelles Vorwärts- und Rückwärtsentgraten kleinster Bohrungen ab einem Durchmesser von 0,8 mm in nur einem Arbeitsgang – das ist das Spezialgebiet des GMO-Entgratwerkzeugs von Kempf. Durch den Wechsel eines Einsatzes im Grundkörper lässt...

mehr...

Präzisionswerkzeuge

Großes Angebot

Werkzeuge aus VHM, mit PKD und CBN, zum Drehen, Stechen, Entgraten, Rollieren und Auskammern – mit einem umfangreichen Produktportfolio bietet der Werkzeugspezialist Kempf für die unterschiedlichsten Anwendungen die richtigen Problemlöser.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite