Digitalthermometer

Für die mobile Messwerterfassung

wurden von Jumo zwei neue Geräteausführungen mit Datenlogger-Funktion vorgestellt. Beide Varianten verfügen über einen Sensoreingang für Widerstandsthermometer Pt 100 und ein Thermo­element Typ „K“. Die Eingänge können frei eingestellt werden, so dass dem Anwender eine breite Palette an verschiedensten Fühlern zur Verfügung steht. Die Temperatur wird mit einer Genauigkeit von 0,1 Prozent auf einem mehrspaltigen Display angezeigt.

Das kleinere Gerät verfügt über die Möglichkeit 99 Messwerte im Gerät abzuspeichern, zusätzlich können diesen Messwerten fünf Messstellenbezeichnungen zugeordnet werden. Diese Werte können dank einer Echtzeituhr auch noch im Nachhinein mit Angabe von Datum und Uhrzeit der Messungen auf dem Display angezeigt werden. Die große Variante bietet die Möglichkeit 9.999 Messwerte abzuspeichern.

Bei beiden Geräten ist die Speicherrate frei wählbar. Um den Überblick bei dieser Masse an Messwerten zu ­behalten, können hier beispielsweise 99 Messstellenbezeichnungen hinterlegt werden. Ebenso ist es möglich, unter 99 verschiedenen Benutzern Daten zu speichern. Das Auslesen der Messdaten erfolgt über eine USB-Schnittstelle. Nach Anschluss des Gerätes an den PC, wird dieses automatisch als Wechseldatenträger erkannt. Das Visualisieren der Messwerte erfolgt über Microsoft Excel, eine kostspielige Auswertesoftware ist nicht notwendig. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite