Batterietestgerät

Das Testen von großen Akkupacks

wird jetzt mit den neuen BT-Tischgeräten von Hioki deutlich erleichtert. Das 3562er zielt auf die leistungsstarken 48V-Batteriepacks und das 3563er ist zum Testen von Hochspannungs-Batterien vorgesehen. Mit einem Wechselstrom-Messverfahren werden sowohl der Innenwiderstand, als auch die Spannung der Zellen, in Relation für eine Beurteilung des Batteriezustandes angewendet.

Spannungsbereiche von 6, 20, 60 bis 300V (bis 10µV Auflösung) und Widerstandsbereiche von 3mΩ bis 3kΩ (bis 0,1µΩ Auflösung) werden dabei berücksichtigt. Spannung und Innenwiderstand werden mit einem integrierten Komparator zur Beurteilung der Batteriekondition herangezogen. Allein diese Vergleichswerte müssen vom Anwender empirisch ermittelt werden, um zu einer Gut/Schlecht Bewertung zu kommen. Schnittstellen RS232C, GP-IB und externe I/Os lassen mittels Software einen voll automatisierten Testbetrieb zu. Mit bis zu 7 ms Samplings sind deshalb auch optimale und schnelle Testbedingen für Produktionsbetriebe von Batteriezellen erreichbar.

Aber nicht nur die Batteriehersteller profitieren von den Leistungen dieser Testgeräte, sondern auch die Automobilindustrie, die Zweiradindustrie und deren Zulieferer. Forschung und Entwicklung werden ebenfalls die Vorteile dieser Geräte zu schätzen wissen. Das Messen von Kontaktwiderständen bleibt allerdings dem 3560 vorbehalten, da nur bei diesem Gerät eine entsprechend niedrige Terminalspannung angewendet wird.

Anzeige

Übrigens: Die Batterietestgeräte erhalten Interessierte bei ASM. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt mechatronische Sensoren zur Positionsmessung für den Einsatz in industriellen Anwendungen. Ein weiterer Geschäftsbereich ist der Vertrieb von Sensor- und messtechnischen Produkten namhafter Partner. st

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Leitwerttester

Herrschende Zustände

von ortsfesten Batterien können jetzt schnell und zuverlässig getestet werden. Die neue patentierte Leitwerttechnologie wird von den mobilen Handtestern, sowie dem neuen, drahtlosen Online-Monitoring-System „Cell-Guard“ verwendet, um den...

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige

Qualitätskontrolle

Schweißnähte im Laserlicht

Die Sportwagen seiner R8-Serie sind Audis Rennwagen für die Straße. In der Karosseriefertigung dieser in der Grundausführung 610 PS starken Boliden unterstützt ein Laserprojektionssystem des Freiburger Herstellers Z-Laser die Mitarbeiter bei der...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Messungen digital überwachen

Die App zum besser Messen

Ebenso wie in produzierenden Unternehmen kommt es in der professionellen Messtechnik auf Effizienz und optimale Auslastung der Maschinen und Geräte an. Um Fehler zu vermeiden, Ausfallzeiten zu verringern und die Qualität der Messungen gleichbleibend...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite