Kalibrator

Der Einsatz im Feld

ist mit dem tragbaren und akkubetriebenen Kalibrator K9100C kein Problem. Er ermöglicht die Überprüfung und Kalibrierung von Schwingungssensoren in Produktionsanlagen oder Überwachungssystemen.

Kalibrator K9100C

Diese neue Entwicklung erzeugt ein bekanntes, einstellbares Referenzsignal wahlweise als Schwingung, Schwinggeschwindigkeit oder Schwingweg. Über zwei 10-Gang-Potentiometer sind die Amplitude bis 10 g und die Frequenz zwischen 10 Hz und 10 kHz einstellbar. Ein LCD-Display zeigt diese Parameter an.

Durch die robuste Aufhängung des Shakers können Sensoren mit einem Gewicht von bis zu 750 Gramm kalibriert werden. Zur Sicherstellung der Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Kalibrierung wird der interne Referenzsensor und der Prüfling mit dem vom elektromagnetischen Shaker erzeugten Referenzsignal beaufschlagt. Ein Präzisions-Digitalvoltmeter erfasst das vom Prüfling generierte Signal. Amplitude und Frequenz des vom Referenzsensor erzeugten Signals können auf der Anzeigeeinheit abgelesen werden, sodass die Empfindlichkeit des Prüflings errechnet werden kann. Zur automatischen Ermittlung der Sensorempfindlichkeit steht das Signal des Referenzsensors an einer BNC-Buchse zur Verfügung.

Das Kalibriersystem K9100C wird als Kit, bestehend aus Schwingungserreger, einem Präzisions-DVM und Montagezubehör in einem robusten Koffer geliefert. Ein Excel Visual Basic Macro gehört ebenfalls zum Lieferumfang, es vereinfacht die Dateneingabe und das automatische Generieren der Kalibrierzertifikate und –berichte entsprechend ISO 17025/A2LA. Somit muss der Nutzer nur noch den zu kalibrierenden Sensor, einschließlich Versorgungseinheit, bereitstellen. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schutzelemente: 100% Rezyklat

Wir machen das. Ressourcenschonender.

Initiative PÖPPELMANN blue®: GPN 608 und GPN 610 – 100% Rezyklat, unveränderte Leistungsfähigkeit.

Hannover Messe: Halle 4, Stand F10 und Halle 21, Stand B13.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

Sensorik

Turck: Wechsel in der Geschäftsführung

Guido Frohnhaus wird seine Geschäftsführerfunktion aufgeben und die Turck-Gruppe auf eigenen Wunsch Ende Februar verlassen. Für die Übergangszeit hat Joachim Göddertz die Geschäftsführung interimistisch übernommen.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite