Winkelgeber

Fehlende Zähne ersetzen

kann die Dewetron Crankangle-CPU. Um winkelbasierend an Fahrzeugmotoren zu messen, müssen entsprechend hoch auflösende Winkelgeber (Encoder) an die Kurbelwelle angebaut werden. Ist dies am Prüfstand noch relativ einfach, gestaltet sich die Montage in Fahrzeugen aufgrund der dort sehr beengten Platzverhältnisse oft als schwierig und aufwändig.

Es bietet sich an, den Sensor des Kurbelwellen-Geberrades direkt im Motor zu verwenden. Weit verbreitet ist zum Beispiel der 60-2 Zahnkranz. Nachteilig ist die sehr grobe Auflösung von 6°KW (Kurbelwellenwinkel) und die zum Detektieren des OT (Oberer Totpunkt) fehlenden zwei Zähne.

Je nach Motortyp sind oft unterschiedlichste Geberräder verbaut, wie etwa 60-2-2, 24-1, 36-3 Zähne, aber auch manchmal ein Zusatzahn am OT wie beispielsweise 8+1, 36+1. Die Herausforderung ist nun, aus dieser Variantenvielfalt ein Taktsignal für die nachgeschaltete Messtechnik zu generieren. Die Dewetron Crankangle-CPU hilft dabei, diese Signale für die Messaufgabe optimal anzupassen und die Auflösung deutlich zu verbessern.

Die Einstellung erfolgt frei programmierbar über eine RS232/RS485 Schnittstelle. Es stehen galvanisch getrennte Eingänge für Kurbelwinkelsensor oder Encoder zur Verfügung. Bis zu drei Zahnlücken oder ein Zusatzzahn sind programmierbar. Unterschiedliche Eingangssignale sind möglich (Encoder, Pickup, Hallgeber etc.). Frei programmierbare Signalvervielfacher oder -teiler mit dem Faktor 1 bis 100 sind verfügbar. Diverse Signalausgänge erleichtern den Anschluss an weitere Messsysteme

Anzeige

Fast jeder Kurbelwinkelgeber kann angeschlossen werden. Die Crankangle-CPU generiert daraus ein sauberes TTL-Signal, ersetzt fehlende Zähne oder eliminiert einen Zusatzzahn. Frei programmierbar kann das Eingangssignal noch vervielfältigt werden. Aus einem grob auflösenden 60-2 Geberrad kann das Kurbelwinkelsignal auf 0,1 °KW interpoliert werden. Ein zweiter Ausgangskanal liefert einen TTL-Impuls pro Umdrehung genau an der Stelle, an der die Zahnlücke beziehungsweise der Zusatzzahn vorkam. Der Bezug zum OT ist damit hergestellt. hs

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Elektrischer Schrauber

Eine winzige Schraube locker

haben manche feinmechanischen Bauteile. Für ihre Montage hat Atlas Copco Tools die ESD-zertifizierten Microtorque-Ergo-Schrauber entwickelt („ESD“ = elektrostatische Entladung; die Werkzeuge schützen also vor solchen Entladungen).

mehr...

Winkelgeber

Robust und langlebig

Das Green Pot ist eine verbesserte Konstruktion vom Leitplastikpotentiometer der bisherigen Ausführung in IP65, mit Federrückstellung von 20 bis 100mNm. Die robuste Konstruktion ist achsseitig mit einem O-Ring abgedichtet und rückseitig vergossen.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...

Qualitätskontrolle

Schweißnähte im Laserlicht

Die Sportwagen seiner R8-Serie sind Audis Rennwagen für die Straße. In der Karosseriefertigung dieser in der Grundausführung 610 PS starken Boliden unterstützt ein Laserprojektionssystem des Freiburger Herstellers Z-Laser die Mitarbeiter bei der...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...

Messungen digital überwachen

Die App zum besser Messen

Ebenso wie in produzierenden Unternehmen kommt es in der professionellen Messtechnik auf Effizienz und optimale Auslastung der Maschinen und Geräte an. Um Fehler zu vermeiden, Ausfallzeiten zu verringern und die Qualität der Messungen gleichbleibend...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite