Plug & Seal Steckverbindungen

Mit integrierten Sensoren

Plug & Seal Steckverbindungen haben sich in sehr vielen verschiedenen Einsatzbereichen bewährt. Flüssigkeits- und Gaskreisläufe zwischen Gehäusen, Aggregaten und Rohrenden werden mit diesen Steckverbindungen auf einfachste Weise gleichzeitig verbunden und gedichtet. Der einfache Aufbau dieser Steckverbindungen, bestehend aus einem gummierten Rohrstück mit elastomeren Dichtwülsten, bietet aber auch ideale Voraussetzungen für die Integration von Sensoren.

Freudenberg Simrit stellte auf der Hannover Messe im April diese Plug & Seal Steckverbindungen mit direkt integrierten Sensoren inklusive Anschlüssen für die Signalübertragung vor. Dazu werden in die Rohrzwischenstücke Sensoren und Signalübertragungs-Schnittstellen integriert. In Plug & Seal können natürlich unterschiedliche Sensoren für Druck, Temperatur, Feuchte, Gasgeschwindigkeit und andere Parameter integriert werden. Die entscheidenden Vorteile daraus sind: Keine separate Sensormontage, keine Buchsen für Kabeldurchführungen, Signaldurchführung ohne zusätzliche Dichtstelle und die Messwerterfassung erfolgt direkt im Medium. Diese Steckverbindungen sind damit nicht mehr nur Rohrzwischenstück, Dichtung und Anschlagdämpfer in einem einzigen Bauteil, sondern auch Sensorträger mit Messwertübertragungs-Schnittstelle. Sie werden für nahezu alle Bereiche des Flüssigkeits- und Gastransportes angeboten. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sensorik

Turck: Wechsel in der Geschäftsführung

Guido Frohnhaus wird seine Geschäftsführerfunktion aufgeben und die Turck-Gruppe auf eigenen Wunsch Ende Februar verlassen. Für die Übergangszeit hat Joachim Göddertz die Geschäftsführung interimistisch übernommen.

mehr...

Elektronik-Branche

Sensortrends für 2019

Zum Jahresbeginn wirft der Sensorexperte Captron einen Blick auf die Trends in der Elektronikindustrie 2019. Demnach werden sich die Entwicklungen rund um Digitalisierung, Big Data und Internet of Things weiter in den Branchen niederschlagen und...

mehr...
Anzeige

Schlaues Update für pneumatische Antriebe

Die D-MP Positionssensoren von SMC haben IO-Link Technologie an Bord. So weiß die übergeordnete Steuerung jederzeit über die Position des Zylinderkolbens Bescheid. Die Parametrierung gelingt im Handumdrehen in mehreren Modi. Mit dem D-MP bringen Sie Transparenz und Flexibilität in Ihre Prozesse. Produktanimation

mehr...
Anzeige

Sicherheit und Diagnose

Smarter Schutz

Um Menschen vor Maschinen mit gefährlichem Nachlauf oder anderen Gefahrenquellen zu schützen, eignen sich trennende Schutzeinrichtungen. Dabei sind flexibel einsetzbare Lösungen gefragt, die mehrere unterschiedliche Komponenten bereithalten - wie...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite