Faseroptische Sensorik

Auf der Welle reiten

kann die faseroptischen Sensorik zwar nicht, aber Dehnungen und Temperaturen an Objekten aller Art mittels Braggscher Wellenlänge feststellen. Dabei nutzt sie den Effekt der Braggschen Gitteroptik: Durch das Einbringen von periodisch auftretenden Dichteänderungen im lichtleitenden Kern einer Singlemode–Glasfaser ist es möglich, aus einem relativ breiten Wellenlängenband des Infrarotlichts einen kleinen Ausschnitt zurückzuspiegeln und über einen optischen Splitter einer Auswerteeinheit zuzuführen. Diese stellt dessen sogenannte Braggsche Wellenlänge fest, die abhängig vom Abstand der periodisch auftretenden Dichteänderung in Laufrichtung der Faser ist. Bei mechanischer Dehnung wird er größer, und damit auch die Wellenlänge des zurückgeworfenen Lichtes. Da jedoch der Brechungsindex des Faserkernglases auch eine Funktion der Temperatur ist, ändert sich die Wellenlänge nahezu proportional mit der Faserkerntemperatur.

Um beide Effekte auseinander zu halten, kann zum Beispiel bei der spektromerischen Ausführung mittels konstanter Temperatur eine Aussage über die mechanische Dehnung gemacht werden. Dabei ist es möglich, Dehnungen bis ein Prozent der Fasergesamtlänge mit einer Genauigkeit von 1 µm/m bzw. Temperaturen bis 800 °C bei einer Genauigkeit bis 0,4 K zu erfassen. Und das bis zu 32 Messstellen gleichzeitig. Somit lässt sich die Überwachung komplexer Vorgänge wesentlich vereinfachen.

Anzeige

Je nach Anwendung stehen entsprechend konzipierte mechanische Sensoren zur Verfügung: Vibrationssensor zur Erfassung von Zug, Dehnung und Schwingung, Cracksensor für Schwingung und Rissbildung, Seismic- und Verschiebesensor für Bodeneerschütterungen sowie Bauwerkssensoren. Die Auswertung von Temperaturereignissen erfolgt durch die Temperatursensoren TempFinger-Tip sowie Tempindustrie. hs

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sensortechnologie

2-in-1-Sensortechnologie

Der Area Profile Scanner 3D von Isra Vision bietet laut Hersteller neben der Kombination aus Stereometrie, Triangulation und verschiedenen Beleuchtungsmodi je nach Bedarf ein Streifen- oder Zufallsmuster.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Pilotierte Fahrt im Audi A7

Als Co-Jack an Board

Audi ermöglicht der Öffentlichkeit bereits heute einen Einblick in die Mobilität der Zukunft. Bei Demonstrationsfahrten an Bord eines Audi A7 piloted driving concept erleben ausgewählte Kunden und Fans der Marke auf der A 9 nördlich von München...

mehr...

Sensor + Test

Die Basis von Industrie 4.0

In Europa gibt es kaum eine vergleichbare Plattform, auf der Anwender auf so viele innovative Anbieter von Sensorik, Mess- und Prüftechnik aus aller Welt treffen können wie auf der Sensor + Test in Nürnberg. Der AMA Verband für Sensorik und...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite