Lichtlaufzeitsensor

Arbeitsbereich ab 50 mm

Der neue Sensor von Wenglor mit analogem Ausgang (0...10 V/4...20 mA) und zwei Schnittstellenvarianten (RS-232/IO-Link) verfügt über die bewährte Wintec-Technologie. Sie schützt den Sensor gegen Störeinflüsse wie Reflexionen aus dem Hintergrund oder Beeinflussung durch benachbarte oder gegenüberliegende Sensoren gleicher Bauart. Dadurch meistert der Sensor optische Erkennungsaufgaben, die bislang nicht sicher lösbar waren – etwa die zuverlässige Erkennung von glänzenden und schwarzen Objekten in extremer Schräglage und mit reflektierenden Objekten im Hintergrund. Der Sensor der Laser Klasse 1 verfügt über zwei unabhängige Schaltausgänge, wodurch zwei Schaltpunkte mit unterschiedlichen Teachmodi eingelernt werden können. Dank eines Arbeitsbereiches von 50 bis 3050 mm ohne Blindbereich werden Objekte schon direkt vor der Linse des Sensors erkannt. Wo früher mehrere Sensoren zum Einsatz kamen, deckt nun ein einziger Sensor sowohl den Nah- wie auch den Fernbereich ab. Der kleine Laser Lichtfleck und eine Schaltfrequenz von 250 Hz ermöglichen präzise Messungen auch bei hohen Geschwindigkeiten und Temperaturen von -40 bis +50°C. Die Abstandswerte können vom Anwender über ein intuitiv bedienbares OLED Display als Zahlenwert in mm auf einen Blick erfasst werden, ein Passwortschutz verhindert dabei das unbeabsichtigte Verstellen des Sensors. st

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lichtlaufzeitsensor

Auf Knopfdruck

lässt sich der neue Lichtlaufzeitsensor von Wenglor zur Objekterkennung einstellen. Der Sensor OY2TA der Baden-Württemberger schließt die Lücke zwischen den einfachen Reflextastern mit Hintergrundausblendung, die einen kleinen Arbeitsbereich haben,...

mehr...

Laufzeitsensor

Bedienen über grafisches Display

Auf den Millimeter genau misst der neue Wenglor Lichtlaufzeitsensor Entfernungen, und das über Reichweiten bis zu 100 Meter. Die Hauptattraktion aber ist das neue, integrierte graphische Display, das für eine besonders einfache und übersichtliche...

mehr...

Junction

Weniger Installationsaufwand

Mit ihrer neuen Junction ist es Wenglor Sensoric als einem der ersten Hersteller gelungen, das EtherCAT-Protokoll mit der Power-over-Ethernet-Funktion (PoE) zu kombinieren. Die Junction leistet Signalweiterleitung und Spannungsversorgung in einem...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...
Anzeige

Qualitätskontrolle

Schweißnähte im Laserlicht

Die Sportwagen seiner R8-Serie sind Audis Rennwagen für die Straße. In der Karosseriefertigung dieser in der Grundausführung 610 PS starken Boliden unterstützt ein Laserprojektionssystem des Freiburger Herstellers Z-Laser die Mitarbeiter bei der...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite