Temperaturtransmitter

Kommunikative Sensoren auf der SPS IPC Drives

Turck erweitert seine Temperaturtransmitter-Serie TTM um neue Modelle im kompakten Kunststoff- oder 1.4404-Edelstahl-Gehäuse, deren Ausgang vom Kunden individuell wählbar ist.

Temperaturtransmitter von Turck

Neben einem Analogausgang (4…20 mA) in 2-Leiter-Technik bieten die neuen Sensoren einen Schaltausgang sowie die Möglichkeit, über IO-Link zu kommunizieren. Anwender, die Temperatursensoren mit unterschiedlichen Parametern benötigen, können so die vorzuhaltenden Gerätevarianten effizient reduzieren.

Dazu trägt auch das modulare Konzept bei: Neben dem Temperatursensor mit festangebautem Fühler ist auch eine Variante erhältlich, über deren M12-Schnittstelle ein Fühler in der benötigten Bauform angeschlossen werden kann. Wie andere Sensoren der TTM-Reihe, sind auch die neuen Geräte mit ihrer integrierten Elektronik kaum größer als ein M12-Steckverbinder.

Die IO-Link-Schnittstelle bietet dem Anwender neben der Parameter- und Messdatenkommunikation auch die Möglichkeit, die Ausgänge individuell zu konfigurieren – einstellbar sind beispielsweise unterschiedlichste Ausgangssignalkonfigurationen wie analoge Start- und Endpunkte, kundenspezifische Temperaturbereiche oder auch Hysterese- und Fensterfunktionen im Schaltausgang. ee

SPS IPC Drives, Halle 7, Stand 351

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite