Messtechnik

Endress+Hauser baut US-Fertigung aus

Der Mess- und Automatisierungstechnik-Spezialist Endress+Hauser hat seine Fertigung in den Vereinigten Staaten weiter ausgebaut. In Ann Arbor/Michigan erweiterte das Unternehmen für 9 Millionen US-Dollar die Produktion von Raman-Analysatoren; in Greenwood/Indiana entstand für 8 Millionen US-Dollar ein neues Werk für Temperaturmesstechnik.

Endress+Hauser hat in Greenwood/Indiana ein neues Werk für Temperaturmesstechnik eingeweiht.

In Ann Arbor fertigt Kaiser Optical Systems – seit 2013 Teil der Endress+Hauser Gruppe – Raman-Spektroskope. Die Analysatoren, die Feststoffe, Flüssigkeiten und Gase auf Zusammensetzung und Materialeigenschaften untersuchen, werden im Prozess wie auch im Labor eingesetzt. Endress+Hauser verfolgt die Strategie, moderne Analysetechnik für verfahrenstechnische Anwendungen nutzbar zu machen und Kunden in Labor und Prozess zu begleiten.

In knapp einjähriger Bauzeit ist für rund 9 Millionen US-Dollar ein Neubau entstanden, der die Nutzfläche auf 8.100 Quadratmeter mehr als verdoppelt hat. Damit rüstet sich Kaiser Optical Systems mit heute weltweit etwa 100 Beschäftigten für weiteres Wachstum. „Die Erweiterung ermöglicht uns, unsere Analysatoren künftig in noch größeren Stückzahlen zu produzieren – und dies in der hohen Qualität, die unsere Kunden in aller Welt fordern“, betont Tim Harrison, Geschäftsführer von Kaiser Optical Systems.

Kundenspezifische Fertigung

In Greenwood/Indiana, zugleich Sitz der amerikanischen Vertriebsgesellschaft, fertigt Endress+Hauser seit 2008 auch Temperaturmesstechnik und Systemprodukte. Nun hat das Unternehmen über 8 Millionen US-Dollar in eine 3.900 Quadratmeter große, hochmoderne Produktionsstätte investiert. Das neue Werk wird künftig neben Sensorelementen, Thermometern und Schutzrohren auch Messumformer, Systemkomponenten und Rekorder fertigen.

Anzeige

„Der Neubau zeigt das Bekenntnis von Endress+Hauser zu Markt und Kunden in Nordamerika. Wir nehmen das Versprechen ernst, mit Produktion und Vertrieb nahe bei unseren Kunden zu sein“, betont Patrick McGlothlen, Geschäftsführer der Temperaturmesstechnik-Fertigung. Der Standort Greenwood beliefert neben dem heimischen Markt auch Kunden in Kanada, Mexiko, Brasilien, Argentinien, Kolumbien und Chile schnell und flexibel mit auftragsspezifisch hergestellten Produkten.

Starke Präsenz in den USA

Endress+Hauser ist seit 1970 mit einem eigenen Vertrieb in den USA vertreten. Das Unternehmen betreut Kunden im ganzen Land über ein dichtes Netz von ausgewählten Repräsentanten. Daneben fertigt Endress+Hauser in den USA Durchfluss-, Füllstand-, Druck- und Temperaturmesstechnik, Flüssigkeitsanalysetechnik, Raman-spektroskopische Instrumente sowie laserbasierte Gasanalysatoren. Insgesamt arbeiten mehr als 850 Menschen bei Endress+Hauser in den USA.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Koordinatenmessgerät

Taktil und optisch messen

Die fünfte Generation des Koordinatenmessgeräts Zeiss Contura lässt sich gleichermaßen mit taktilen oder optischen Sensoren ausstatten. Sensoren am Drehschwenkgelenk oder mit Mehrfachtastersystem, optisch oder taktil, passiv oder aktiv, sind damit...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite