Differenzdrucksensor

Andreas Mühlbauer,

Bidirektional bis zu 125 Pa

Amsys bietet die Drucksensoren der Reihe SM9333 in einer bidirektional differentiellen Version mit ±125 Pa an. Die Besonderheit bei diesen differentiellen Sensoren ist, dass sie sowohl negativen wie auch positiven Druck messen können. Diese bidirektionale Version ermöglicht somit aufgrund der symmetrischen Eigenschaften der Siliziummesszelle sowohl die Messung des applizierten Unterdruckes als auch jene des entsprechenden Überdruckdruckes.

Der Amsys SM9333 misst bis zu 125 Pa bidirektional. © Amsys

Als Ausgangssignal stehen zwei Signale im I²C-Format zur Verfügung, die proportional zur differentiellen Druck- und zur Temperaturänderung sind. Um die Funktion des Sensors zu kontrollieren, sind die SOIC-Sensoren mit einer Statusdiagnose und mit einer Fehlermeldung ausgestattet.

Während der Herstellung werden die Niederdrucksensoren individuell linearisiert, kalibriert und temperaturkompensiert. Somit wird keine zusätzliche Schaltung, wie beispielsweise ein Kompensationsnetzwerk benötigt.

Das Gehäuse des Niederdrucksensors basiert auf dem Standard SOIC16(w)-Gehäuse (300 mil), in dem auch der Auswerte-IC und die Siliziummesszelle integriert sind. Als OEM-Druck-Sensoren sind die SM9333 für den Einbau auf einer Leiterplatte vorgesehen. Die Sensoren sind für die automatische SMD-Montage geeignet. Sie lasen sich wie ein IC im Leiterplattenentwurf platzieren und per Reflow-Verfahren auf Standard-PCB montieren.

Mit einer ADC-Auflösung von 16 bit und einer Genauigkeit von typ. ±0,5% FS im gesamten Kalibra­tionstemperaturbereich (-25 bis 85 °C) eignet sich der Sensor insbesondere für Industrieanwendungen, kann aber auch in medizinischen Geräten und in HVAC-Produkten eingesetzt werden. Zusätzlich zum SM9333 gibt es auch einen bidirektionalen Differenzdrucksensor für den größeren Druckbereich ±250 Pa in Form des SM9336.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Drucksensoren

Grünes Kältemittel

Honeywell (NYSE: HON) weitet sein Angebot an Drucksensoren aus, die vor allem zur Senkung der Gesamtkosten für das Druckmanagement in Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik- (HLK) sowie in Kühlsystemen beitragen sollen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Drucksensor

Funktionelle Überwachung

Mit dem Drucksensor Typ 930 bietet Layher eine Überwachungsvariante mit viel Funktionalität und leichter Bedienung. Der Anwender kann bei diesem Sensortyp auf zwei programmierbare Schaltpunkte mit zwei programmierbaren Rückschaltpunkten (Hysterese)...

mehr...
Anzeige

Drucksensor

Hermetisch dicht

Mit ihrem M8 Anschlussgewinde gehören die neuen Drucksensoren der EPT1400 Serie von Variohm Eurosensor zu den kleinsten in der Dünnfilmsensor-Klasse. Zehn Messbereiche zwischen 2 und 250 bar stehen mit einer <±0,8 %FS Messgenauigkeit zur...

mehr...

Aventics

Neue elektronische Drucksensoren

Alleskönner, die flexibel die unterschiedlichsten Messaufgaben in Pneumatiksystemen übernehmen: In den neuen Drucksensoren der Serie PE5 verknüpft Aventics die Vorteile einer flexiblen Elektronik mit verschiedensten Messverfahren und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Drucksensor

Perfekt für raue Umgebung

Nach 20 Jahren erfolgreicher Ifm-Drucksensoren-Geschichte ist in enger Abstimmung mit Anwendern die neue Generation PN-Sensoren entstanden. Hohe Überlastfestigkeit, IP67 bei allen Typen der Serie und die unverlierbare Laser-Beschriftung machen die...

mehr...

Brennstoffzellentechnik

Wasserstoff gut zugeführt

Das Bürkert Systemhaus in Ingelfingen unterstützte das Hydrogen Racing Team der Universität Delft mit zwei maßgeschneiderten Komponenten, die im sogenannten Forze V in der Formula Student Competition ihren Einsatz fanden.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite