Beschleunigungssensor

Dreiachsige Messung in kompakter Bauform

Mit dem Modell 639A91 bietet PCB Piezotronics einen kompakten, dreiachsig messenden Beschleunigungssensor in industrieller Ausführung an. Auf einer Grundfläche von nur 24 x 24 mm sind drei Sensorelemente in einem masseisolierten und hermetisch dicht verschweißten Gehäuse aus Edelstahl 316L untergebracht.

Jede Achse misst bis 10 kHz, die untere Grenzfrequenz liegt bei 0,5 Hz. Der Messbereich beträgt 5 g bei einer Empfindlichkeit von 100 mV/g. Der ICP/IEPE-Sensor arbeitet bei einer Umgebungstemperatur bis 121 °C.

Der dreiachsige Beschleunigungssensor 639A91 von PCB Piezotronics zeichnet sich durch die sehr kompakte Bauform aus.

Die elektrische Verbindung wird über einen robusten 4-poligen M12-Stecker hergestellt, vorkonfektionierte Kabel stehen ebenfalls zur Verfügung. Optional ist der Sensor auch mit einer Zulassung für den explosionsgefährdeten Bereich erhältlich. Aufgrund der geringen Abmessungen eignet er sich auch für beengte Einbausituationen.

Anwendungsbeispiele sind die Erkennung von Lagerfehlern an Motoren und Pumpen, das Erkennen von Ausrichtfehlern oder Unwuchten sowie von Getriebeschäden. Auch bei Condition-Monitoring-Systemen, die über ICP/IEPE-Eingänge verfügen, dann der Beschleunigungssensor zum Einsatz kommen. am

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite