Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Service> SCOPE Meinung>

Netz von Möglichkeiten

EditorialNetz von Möglichkeiten

Genau betrachtet stehen wir noch am Anfang eines Prozesses, der manchmal nach „Ist doch schon gegessen“ schmeckt. Denn auch, wenn das Schlagwort der Revolution schon längst nicht mehr revolutionär wirkt, dürfen wir nicht vergessen, dass hinter den knappen Begriffen – wir kennen sie alle – deutlich mehr steckt. Je weiter wir den Industrie-4.0-Pfad entlanggehen, desto weiter wird das Feld. Was zunächst eher eine Spielwiese der Möglichkeiten war, wächst und vernetzt sich zu einer Realität, die immer neue Möglichkeiten hervorbringt. So sind auch die Digitalisierung und Vernetzung zentrale Diskussionsthemen in der internationalen Produktionstechnik, wie es das EMO-Motto „Connecting systems for intelligent production“ beschreibt.

sep
sep
sep
sep
Editorial: Netz von Möglichkeiten

Zunehmend spielt auch der Begriff der Transformation eine bedeutende Rolle. So wandeln sich nicht nur Werkzeugmaschinen zu intelligenten Teilhabern einer smarten Produktionsumgebung, sondern ganze Unternehmen vollziehen den Schritt vom herkömmlichen Werkzeughersteller zum Anbieter digitaler Fertigungslösungen – wie es Holger Langhans uns im Interview (ab Seite 6) verriet. Manchmal stellt jedoch schon eine Erweiterung der vorhandenen Prozesse die Weiche in Richtung digitale Transformation. So versteht Artis Marposs Prozessüberwachungssysteme nicht mehr nur als Orte, an denen Daten gesammelt werden, sondern als Wandler dieser sogenannten Big Data in Smart Data (ab Seite 30), dank intelligenter Algorithmen.

Anzeige

Allerdings gehört zur modernen Produktion nicht nur der Digitalisierungsaspekt. So bestimmen Innovationen in konventionellen Technologien ebenso die Qualität der Werkzeugmaschine von morgen. Und hier kommt es meist auf die Steigerung der Präzision an, für die es immer wieder neue Stellschrauben gibt – angefangen bei der Planung des Fräsvorgangs über die Werkstoffauswahl für den Fräser bis hin zur Spannvorrichtung des Werkstückes. Geschwindigkeit und Qualität sind hierbei entscheidende Erfolgsfaktoren, wie uns der Blick in die Fertigungshallen von Seeger Präzisionsdrehteile, Heller Tools oder Liebherr Verzahntechnik verrät.

Das beweist, dass die Intelligenz nicht nur in der Digitalisierung steckt. Es bedarf klassische Denk- und Herangehensweisen, kombiniert mit einem Industrie-4.0-Mindset, um sich behaupten zu können. Durch die Vernetzung alter und neuer Ressourcen kann so Neues entstehen oder Bewährtes in die Moderne transferiert werden.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Werkzeugmaschinen: GF Machining Solutions: Präzise Fräslösung aus der Schweiz

WerkzeugmaschinenGF Machining Solutions: Präzise Fräslösung aus der Schweiz

Auf der EMO Hannover 2017 feierte die Mikron MILL P 500 U von GF Machining Solutions ihre Premiere als Bestandteil eines interaktiven Prozessablaufs. Mit ihrem leistungsstarken und dynamischen Materialabtrag und der hohen Steifigkeit bringt die Fräslösung des Schweizer Unternehmens eine hohe Präzision und Oberflächengüte bei der Bearbeitung mit.

…mehr
Premium-Linearsystem RP+

LinearsystemeMehr Vorschub für Werkzeugmaschinen

Wittenstein Alpha zeigte auf der EMO Hannover vom 18. bis 23. September 2017 als eines von vielen Exponaten das optimierte Premium-Linearsystem RP+, das die erweiterten technologischen Vorteile der verbesserten Planeten- und Winkelgetriebebaureihen nutzt.

…mehr
Jacques Lanners und Dr. Christof Bönsch

ZerspanungstechnikCeratizit übernimmt Komet Group

Die Ceratizit-Gruppe übernimmt zum 12. Oktober 2017 die Komet Group und setzt damit ihre Wachstumsstrategie fort. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigungen.

…mehr
Werkzeugvoreinstellgeräte

WerkzeugvoreinstellgeräteExakt vermessene Werkzeugschneiden

Der Werkzeug-Dienstleister und Systemlieferant Hahn+Kolb präsentierte auf der diesjährigen EMO in Hannover einen Teil seines Portfolios für die zukunftsweisende Metallbearbeitung.

…mehr
Präzisionswerkzeuge

PräzisionswerkzeugeIn Gelb präsent

Sie gelten als die „gelben Engel“ der EMO – immer zur Stelle, wenn plötzlich eine Maschine aufgrund eines Werkzeugproblems streikt. Das Serviceteam des Werkzeugherstellers Sandvik Coromant hat schon vielen Ausstellern den Messeauftritt gerettet und war auch in diesem Jahr wieder vor Ort.

…mehr

SCOPE ONLINE Newsletter

SCOPE Online Newsletter bestellen

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über die wichtigsten Neuigkeiten aus der Industrie, die Sie mit der gedruckten Ausgabe nicht oder später erhalten.

SCOPE ONLINE IN SOCIAL NETWORKS