Editorial

Mensch in der Mitte

Der Winter ist nun auch gefühlt vorbei, und die Messe-Saison hat längst schon begonnen. In dieser Ausgabe der SCOPE legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Control, die vom 24. bis 27. April in Stuttgart stattfindet. Qualität ist eines der entscheidenden Kriterien, um sich in der Industrie – insbesondere im weltweiten Wettbewerb – zu behaupten. So spielen denn die Qualitätssicherung und -kontrolle in alle Bereiche der Produktion und der Fertigung, aber auch der Organisation und des Managements hinein.

Andreas Mühlbauer

So hängt zumindest technisch alles mit allem zusammen – von der Messtechnik über die Analyse bis hin zur Qualitätsmanagement-Software. Und die Qualität setzt sich durch. Trotzdem soll dabei alles immer noch besser, funktionaler werden und nach Möglichkeit auch immer günstiger. Kosten senken, Qualität und Ertrag steigern – die berühmte Effizienz. Aber geht das denn, immer höhere Effizienz?
Bleibt der Mensch dabei am Ende auf der Strecke? Oder profitiert er zunehmend von den Veränderungen um ihn herum? Eine Frage, auf die es, denke ich, keine eindeutige Antwort gibt, sondern die nur jeder für sich selbst beantworten kann. Dennoch sollten wir Sorge für die wichtigste aller Qualitäten tragen – die Lebensqualität. Dieser ist auch die Industrie verpflichtet, und in Teilen hat sie das verstanden und sorgt sich um das Wohlbefinden der Mitarbeiter ebenso wie die Erhaltung unserer Umwelt – selbst oder gerade im vierten industriellen Zeitalter. Andere wiederum muss man zu unserem Glück zwingen, sind doch ein paar verdiente Euro mehr pro Produkt allzu verlockend und Strafen offensichtlich kaum in Sicht.

Anzeige

Nur ein motivierter Mitarbeiter ist ein guter Mitarbeiter – und steht somit für die Identifikation mit seinem Unternehmen und die Qualität dessen Produkte. Und die Motivation wiederum gründet im eigenen Erfolg und der Wertschätzung anderer. Es ist der Mensch, der produziert, und es ist derselbe Mensch, der konsumiert. Der Mensch in der Mitte, um ihn dreht sich die Qualität, ihm soll sie zugute kommen.

Unsere Produkte hoher Qualität sichern unsere Wettbewerbsfähigkeit, unseren Wohlstand und damit auch zum guten Teil unsere Lebensqualität. Das ist so sicherlich richtig. Doch es gehört mehr dazu, unserem Leben Qualität zu geben. Die Freude daran. Der Spaß an dem, was wir täglich tun, das Gefühl, gebraucht und geachtet zu werden, wichtiger Teil dessen zu sein, woran wir arbeiten. Erfolg und Wohlbefinden müssen sich nicht ausschließen – dürfen es nicht.

So sollten wir bei aller notwendigen Kontrolle der Produktion unserer Produkte und dem Wunsch nach Kontrolle der Kontrolleure eines nicht vergessen: hin und wieder die Kontrolle abzugeben und einfach nur die Qualität des Lebens zu genießen. Ich wünsche Ihnen einen sonnigen Frühling! am

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial

Schulterblick

Fahre ich mit der Bahn, freue ich mich immer über fleißige Sitznachbarn. Gedankenverloren bearbeiten sie Tabellen, schreiben Protokolle oder checken Mails. Ja, ich bin neugierig, und nein, mich interessieren diese Daten überhaupt nicht. Von mir geht...

mehr...

Editorial

Neues Jahr, neue Liste?

Fallen Sie auch jedes Jahr aufs Neue auf das Gefühl des Neuanfangs rein? Man versucht zum Jahresende vieles abzuschließen oder – vom plötzlichen Jahreswechsel überrascht – gar anzustoßen, was man sich zu Jahresbeginn vorgenommen hatte.

mehr...
Anzeige

Felss setzt auf Predictive Analytics mit X-INTEGRATE

Kunden des Maschinenbauers betreiben ihre Anlagen effizienter mit einer Lösung des IBM Premium-Partners und BI-Spezialisten. Klassische Prüfintervalle werden durch einen Scoring-Prozess mithilfe eines Vorhersagemodells auf Basis IBM SPSS ersetzt.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Messgerät zur Überwachung der Ölfeuchte

Der EE360 von E+E Elektronik bestimmt den Feuchtegehalt von Industrie-Ölen und ermöglicht damit die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

„Gravierende“ Vorteile mit Laser  

Der Laser e-SolarMark FL von Bluhm Systeme eignet sich für das Beschriften u.a. von Edelstahl oder Kunststoffe (ABS). Die Miele GmbH markiert mit diesem Laser Motorenteile.

Zum Highlight der Woche...