Informationen zur Maulschlüsselzange aus Federstahl

Nur ´ne Zange?

Die Pressemitteilung trifft in der Redaktion ein – eine von täglich rund 120. Diese hat was Besonderes: Anschreiben + CD + Zange. Da hat jemand mitgedacht. Wenn wir über ein Werkzeug schreiben sollen, dann möchten wir es in die Hand nehmen. Und schon geht es los...

Die Kollegen, Ingenieure mit Industriepraxis, haben sofort eine Meinung: „Nein, das ist es nicht! – Zu schwer! – Weshalb nicht geschmiedet? – Ich kaufe nur von bekannten Herstellern! – Verflixt, wie verstellt man das Ding?“ Ich sage: „Volle Punkte für den Hersteller! Schon deshalb, weil er uns die Zange dazu gepackt hat.“ Und frage mich: Weshalb schmieden? Wenn solider Federstahl – mit Laser geschnitten und sicher vernietet – mindestens ähnliche Eigenschaften bringt. Deshalb mein Entschluss: „Ihr Nörgler, jetzt nehme ich das Ding mit nach Hause, teste in meiner Kellerwerkstatt.“

Nach drei Wochen bin ich sicher: Das Ding ist Klasse! Die Zangenbacken bleiben auch unter Last immer parallel. Sogar kleinste Werkstücke sind sicher zu greifen. Kraft ist kein Problem, da verbiegt sich nichts. Den Verstellmechanismus empfinde ich als praxisnah und angenehm. Ist ein Gegenstand gefasst, so greift die Selbsthemmung: Keine Kraft fürs Zusammendrücken erforderlich, alle Power steht zum Arbeiten bereit.

Ich nehme die Maulschlüsselzange wirklich gern zur Hand. Nur zwei Dinge finden meine Kritik: Die mitgelieferten Schonbacken sind reine Zierde – schnell verloren, im Nu zerquetscht und dann unbrauchbar. Wer eine so gute Parallelzange besitzt, diese pflegt und nicht vermackt, der braucht keine Schonbacken für druckempfindliche Teile. Und leider ist der Abstand zwischen den Griffen zu gering. Wer beim Zudrücken abrutscht, kann sich die Finger klemmen.

Anzeige

Werkzeug ist Vertrauenssache! Diese Parallelzange verdient Ihr Vertrauen. Zumal der Hersteller schon signalisiert hat, dass er über mehr Sicherheit für die Finger nachdenkt.

Ihr

Dieter Capelle, Chefredakteur

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial

Stimmungshoch

Im letzten Jahr konnte der deutsche Maschinen- und Anlagenbau ein teils zweistelliges Wachstum in einigen Branchen verkünden und auch für das laufende Jahr 2018 gab der VDMA eine gute Umsatzprognose ab.

mehr...

Editorial

Wettbewerbsfaktor Daten

Die Automatica brachte viele neue Eindrücke unter anderem in den Bereichen Mensch-Roboter-Kollaboration, Servicerobotik und Greiftechnik. Sie brachte aber auch neue Abläufe beim Visitenkartentausch mit sich.

mehr...

Editorial

Im Sinne des Erfinders

Sie saugen, mähen den Rasen oder weisen uns im Einzelhandel den Weg zum gesuchten Produkt – die Rede ist von Servicerobotern. Persönlich mag man die Vorteile beispielsweise eines Saugroboters zu schätzen wissen, doch einen 16-Jährigen trieb ein...

mehr...
Anzeige

Automationslösungen von item

Erweitern Sie Ihr Wissen innerhalb der Automation und erfahren Sie alles rund um Motoren, Getriebe und Steuerungen im Leitfaden von item Industrietechnik.

mehr...

In eigener Sache

Die neue SCOPE

Die SCOPE zeigt sich im neuen Design und schärft ihr redaktionelles Profil! Wir richten unseren Blick auch über den Tellerrand und zeigen Ihnen, welche Technologien aus der IT und der Elektronikwelt Ihnen bei der digitalen Transformation Ihrer...

mehr...
Anzeige

Editorial

Branchen verbinden

Zulieferer des Maschinenbaus – das ist ein weites Feld, dem wir uns in diesem Sonderheft widmen. Und ein ebenso unverzichtbares. Denn laut VDMA beschäftigt der Maschinenbau in Deutschland weit über 1,3 Millionen Menschen.

mehr...

Editorial

Zusammenrücken!

Bald ist es wieder so weit: Die Hannover Messe steht an. Für viele Unternehmen ist sie eine der wichtigsten Messen des Jahres – die Vorbereitungen laufen längst auf Hochtouren. Und für uns Besucher hält Hannover immer wieder Überraschungen bereit.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von umfangreichen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten. Das MES ermöglicht, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Editorial

Am Laufen halten

Kaum eine Produktion ist denkbar ohne Hydraulik oder Druckluft. Ob angesaugt oder verdichtet werden muss, gefördert oder verteilt – hier funktioniert nichts ohne Pumpen und Kompressoren.

mehr...

Editorial

Mensch in der Mitte

Der Winter ist nun auch gefühlt vorbei, und die Messe-Saison hat längst schon begonnen. In diese Ausgabe der SCOPE legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Control, die vom 24. bis 27. April in Stuttgart stattfindet. Qualität ist eines der...

mehr...

Editorial

Schulterblick

Fahre ich mit der Bahn, freue ich mich immer über fleißige Sitznachbarn. Gedankenverloren bearbeiten sie Tabellen, schreiben Protokolle oder checken Mails. Ja, ich bin neugierig, und nein, mich interessieren diese Daten überhaupt nicht. Von mir geht...

mehr...