Informationen zur Maulschlüsselzange aus Federstahl

Nur ´ne Zange?

Die Pressemitteilung trifft in der Redaktion ein – eine von täglich rund 120. Diese hat was Besonderes: Anschreiben + CD + Zange. Da hat jemand mitgedacht. Wenn wir über ein Werkzeug schreiben sollen, dann möchten wir es in die Hand nehmen. Und schon geht es los...

Die Kollegen, Ingenieure mit Industriepraxis, haben sofort eine Meinung: „Nein, das ist es nicht! – Zu schwer! – Weshalb nicht geschmiedet? – Ich kaufe nur von bekannten Herstellern! – Verflixt, wie verstellt man das Ding?“ Ich sage: „Volle Punkte für den Hersteller! Schon deshalb, weil er uns die Zange dazu gepackt hat.“ Und frage mich: Weshalb schmieden? Wenn solider Federstahl – mit Laser geschnitten und sicher vernietet – mindestens ähnliche Eigenschaften bringt. Deshalb mein Entschluss: „Ihr Nörgler, jetzt nehme ich das Ding mit nach Hause, teste in meiner Kellerwerkstatt.“

Nach drei Wochen bin ich sicher: Das Ding ist Klasse! Die Zangenbacken bleiben auch unter Last immer parallel. Sogar kleinste Werkstücke sind sicher zu greifen. Kraft ist kein Problem, da verbiegt sich nichts. Den Verstellmechanismus empfinde ich als praxisnah und angenehm. Ist ein Gegenstand gefasst, so greift die Selbsthemmung: Keine Kraft fürs Zusammendrücken erforderlich, alle Power steht zum Arbeiten bereit.

Ich nehme die Maulschlüsselzange wirklich gern zur Hand. Nur zwei Dinge finden meine Kritik: Die mitgelieferten Schonbacken sind reine Zierde – schnell verloren, im Nu zerquetscht und dann unbrauchbar. Wer eine so gute Parallelzange besitzt, diese pflegt und nicht vermackt, der braucht keine Schonbacken für druckempfindliche Teile. Und leider ist der Abstand zwischen den Griffen zu gering. Wer beim Zudrücken abrutscht, kann sich die Finger klemmen.

Anzeige

Werkzeug ist Vertrauenssache! Diese Parallelzange verdient Ihr Vertrauen. Zumal der Hersteller schon signalisiert hat, dass er über mehr Sicherheit für die Finger nachdenkt.

Ihr

Dieter Capelle, Chefredakteur

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial

Beständiger Wandel

Im Jahr 1947 fand die Hannover Messe erstmals statt, damals noch unter dem Namen „Exportmesse 1947 Hannover“. Initiiert wurde sie als Gegengewicht zur Leipziger Messe. Ziel war es, Hannover als internationalen Messestandort zu etablieren.

mehr...

Editorial

Risikofaktor Mensch

Vor einigen Wochen kam wieder einmal eine Warnung aus der IT: Hacker beziehungsweise Cyberkriminelle versenden Bewerbungs-E-Mails mit Trojanern oder anderer Schadsoftware im Anhang. Das Problem bei den E-Mails ist, dass sie auf den ersten Blick...

mehr...

Editorial

Herrschaftszeiten!

Die Robotik boomt. Anders lassen sich die Zahlen des aktuellen World Robotics Report der International Federation of Robotics nicht interpretieren, laut welchem sich der Absatz in den letzten fünf Jahren verdoppelt hat.

mehr...
Anzeige

Editorial

Aufbruch trotz Volatilität

Im Jahr 2010 führte ich ein Gespräch mit Christian Wolf, Geschäftsführer von Turck, über das damals enorme Wachstum des Automatisierungsspezialisten: Kurz nach der Krise 2008/2009, in dem das Unternehmen einen Einbruch von 30 Prozent verkraften...

mehr...

Editorial

Stimmungshoch

Im letzten Jahr konnte der deutsche Maschinen- und Anlagenbau ein teils zweistelliges Wachstum in einigen Branchen verkünden und auch für das laufende Jahr 2018 gab der VDMA eine gute Umsatzprognose ab.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Automatisierte Sonderlösung von ACI Laser
Ein Handlingsystem aus Lasermarkierstation und Industrieroboter wird von ACI Laser zur Messe CONTROL in Stuttgart in Halle 4 an Stand 4309 vorgestellt.

Zum Highlight der Woche...

Editorial

Wettbewerbsfaktor Daten

Die Automatica brachte viele neue Eindrücke unter anderem in den Bereichen Mensch-Roboter-Kollaboration, Servicerobotik und Greiftechnik. Sie brachte aber auch neue Abläufe beim Visitenkartentausch mit sich.

mehr...

Editorial

Im Sinne des Erfinders

Sie saugen, mähen den Rasen oder weisen uns im Einzelhandel den Weg zum gesuchten Produkt – die Rede ist von Servicerobotern. Persönlich mag man die Vorteile beispielsweise eines Saugroboters zu schätzen wissen, doch einen 16-Jährigen trieb ein...

mehr...

In eigener Sache

Die neue SCOPE

Die SCOPE zeigt sich im neuen Design und schärft ihr redaktionelles Profil! Wir richten unseren Blick auch über den Tellerrand und zeigen Ihnen, welche Technologien aus der IT und der Elektronikwelt Ihnen bei der digitalen Transformation Ihrer...

mehr...