EMO Hannover 2007

Welch ein Unterschied

Dieses Jahr dagegen sieht die Welt für die Branche so rosig aus wie schon lange nicht mehr. Nach einem sehr guten Jahr 2006 rechnet Helmut von Monschaw, Geschäftsführer des VDW, mit einem Produktionsanstieg von 15 Prozent für 2007. Insgesamt stieg der Auftragseingang im deutschen Werkzeugmaschinenbau im ersten Halbjahr um 40 Prozent. Die Auslandsnachfrage legte um 45 Prozent zu, aber auch die Bestellungen aus dem Inland stiegen um 31 Prozent. Dabei stützt sich der Nachfrageboom auf einen breiten Kundenkreis.

Die deutsche Werkzeugmaschinenindustrie gehört zu den fünf größten Fachzweigen im Maschinenbau und liefert ihre Produkte in alle Industriezweige und trägt maßgeblich zum Produktivitätsfortschritt in der Industrie bei. Im vergangenen Jahr produzierte sie Maschinen und Dienstleistungen im Wert von 10,8 Milliarden Euro. Und das mit Volldampf. Die Kapazitätsauslastung legte von 92,6 im März auf 94,5 Prozent im Juni zu. Der Auftragsbestand hingegen blieb mit 7,3 Monaten im gleichen Zeitraum konstant. Das zeigt, dass die deutschen Hersteller auch bei Auftragsspitzen mithalten können, erläutert von Monschaw. Ursächlich dafür sei, dass die Produktionsabläufe in der Vergangenheit deutlich optimiert worden seien.

Doch auch der internationale Wettbewerb schläft nicht. Er nutzt das Werkzeugmaschinenmekka, um Flagge zu zeigen. Von den mehr als 2.000 Ausstellern kommen rund 60 Prozent aus dem Ausland, vor allem Asien und Osteuropa haben stark zugelegt. Dennoch zeigt sich der VDW bei der Frage nach der erwarteten Besucherzahl nach der Fehleinschätzung in 2005 sehr zurückhaltend und prognostiziert vorsichtig mehr als 160.000. Doch wir sind überzeugt: In einem solchen Umfeld und bei so vielen interessanten Neuheiten - von denen wir Ihnen in dieser Sonderausgabe bereits etliche vorstellen - kommen dieses Jahr wirklich 200.000 Besucher. Wir sehen uns in Hannover! Hajo Stotz Chefredakteur

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial

Risikofaktor Mensch

Vor einigen Wochen kam wieder einmal eine Warnung aus der IT: Hacker beziehungsweise Cyberkriminelle versenden Bewerbungs-E-Mails mit Trojanern oder anderer Schadsoftware im Anhang. Das Problem bei den E-Mails ist, dass sie auf den ersten Blick...

mehr...

Editorial

Herrschaftszeiten!

Die Robotik boomt. Anders lassen sich die Zahlen des aktuellen World Robotics Report der International Federation of Robotics nicht interpretieren, laut welchem sich der Absatz in den letzten fünf Jahren verdoppelt hat.

mehr...

Editorial

Aufbruch trotz Volatilität

Im Jahr 2010 führte ich ein Gespräch mit Christian Wolf, Geschäftsführer von Turck, über das damals enorme Wachstum des Automatisierungsspezialisten: Kurz nach der Krise 2008/2009, in dem das Unternehmen einen Einbruch von 30 Prozent verkraften...

mehr...
Anzeige

Editorial

Stimmungshoch

Im letzten Jahr konnte der deutsche Maschinen- und Anlagenbau ein teils zweistelliges Wachstum in einigen Branchen verkünden und auch für das laufende Jahr 2018 gab der VDMA eine gute Umsatzprognose ab.

mehr...

Editorial

Wettbewerbsfaktor Daten

Die Automatica brachte viele neue Eindrücke unter anderem in den Bereichen Mensch-Roboter-Kollaboration, Servicerobotik und Greiftechnik. Sie brachte aber auch neue Abläufe beim Visitenkartentausch mit sich.

mehr...

Editorial

Im Sinne des Erfinders

Sie saugen, mähen den Rasen oder weisen uns im Einzelhandel den Weg zum gesuchten Produkt – die Rede ist von Servicerobotern. Persönlich mag man die Vorteile beispielsweise eines Saugroboters zu schätzen wissen, doch einen 16-Jährigen trieb ein...

mehr...

In eigener Sache

Die neue SCOPE

Die SCOPE zeigt sich im neuen Design und schärft ihr redaktionelles Profil! Wir richten unseren Blick auch über den Tellerrand und zeigen Ihnen, welche Technologien aus der IT und der Elektronikwelt Ihnen bei der digitalen Transformation Ihrer...

mehr...

Editorial

Branchen verbinden

Zulieferer des Maschinenbaus – das ist ein weites Feld, dem wir uns in diesem Sonderheft widmen. Und ein ebenso unverzichtbares. Denn laut VDMA beschäftigt der Maschinenbau in Deutschland weit über 1,3 Millionen Menschen.

mehr...