Editorial

Was bitte sind Umsetzungszentren?

,,Sehen Sie, so ist das eben: Die gibt es in Deutschland nicht, deshalb kennt sie keiner. Weshalb sie aber niemand ernsthaft einfordert, das ist mir unverständlich..." So hörte ich es neulich am Telefon von einem langjährigen SCOPE-Leser. Auslöser war unsere www-Übersicht ,,Technologieparks" in der Mai-Ausgabe.

Mein Telefon-Gesprächspartner ist weltweit unterwegs und betreut Industrieprojekte mit Hochtechnologie-Einsätzen: Ständig auf der Suche des technisch machbaren. Sein Problem: Wie komme ich an neue Entwicklungen heran? Seine Erfahrung: In den Schreibtischschubladen vieler Unternehmen, Technologiezentren, Forschungsinstitute und Universitäten liegen praxisnahe Lösungsansätze ungenutzt herum. Sein Vorschlag: Umsetzungszentren sollten diese Technologie-Schläfer sammeln, bewerten, anbieten, bewerben und vermarkten. Für neue verkäufliche Produkte ist sogar der Aufbau von Vorzeige-Fertigungslinien denkbar, in die dann Unternehmen einsteigen können.

Das Umsetzungszentrum ist eine Idee, die sich sicherlich organisatorisch, technisch und finanziell realisieren ließe. Wahrscheinlich könnten solche Zentren nach einigen Jahren ihrer Tätigkeit sogar finanziell von irgendwelchen Fördergeldern unabhängig werden. Die Wirkung solch einer Maßnahme für Industrie, Staat und Gesellschaft kann nur positiv ausfallen: Technologie-Führungsrollen, Wirtschaftswachstum, Arbeitsplätze,...

Anzeige

Vorbilder finden sich zum Beispiel in Japan (Wissenschaftszentrum TSUKUBA mit 100.000 Wissenschaftlern), in den USA (Forschungszentren für Schlüssel-Technologien TRIANGLE) und auch einige Länder Afrikas betreiben Umsetzungszentren für die Bereiche Solarenergie, Bewässerung und Medizin.

Hier in Deutschland stellen sich die Fragen: Brauchen wir Umsetzungszentren? Welche Arbeitsfelder wären besonders gut geeignet? Wer sollte den Startschuß für solch eine Initiative abgeben?

Vielleicht bringen Sie uns mit Ihrer Meinung, Ihren Ideen und Erfahren ein Stückchen näher an Umsetzungszentren heran.

Ihr

Dieter Capelle, Chefredakteur

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Editorial

Es geht weiter

Im Herbst sollen Messen wieder stattfinden. Das hat die Politik erst kürzlich beschlossen. Doch die Verunsicherung der Unternehmen und Menschen ist dennoch groß. Das zeigt die Ausstellerbefragung der Stuttgarter Messe.

mehr...

Editorial

Krisen müssen draußen bleiben

„Ich hab sie gar nicht kommen sehen, plötzlich stand sie da, groß wie ein Riese. Sie sagte: ‚Hallo, guten Tag, mein Name ist Krise!‘“ So stellt sich eine Krise im gleichnamigen Lied von Max Raabe vor, bevor sie bei ihm einzieht.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Editorial

Gemeinsam weiter

Am 26. März zeigten sich mal wieder sehr deutlich die Auswirkungen, die das Coronavirus und die daraus resultierende Erkrankung Covid-19 auf die Industrie und unser berufliches Leben hat ...

mehr...
Anzeige

Editorial

Zeit für Fakten

Neujahrsvorsätze gibt es viele, im privaten wie im beruflichen Umfeld. Von dem klassischen „mehr Sport“ bis hin zum „Smartphone-Fasten“, vom früher am Schreibtisch sitzen bis hin zum stets fein säuberlich aufgeräumten E-Mail-Postfach ist in...

mehr...

Editorial

Ist der schon drin oder was?

Erinnern Sie sich noch an Stuxnet? Im Jahr 2010 sorgte der Computerwurm für Aufsehen, der speziell für Siemens Simatic S7 entwickelt wurde und das iranische Atomprogramm sabotieren sollte.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Editorial

Zukunftsmusik

Anfang November fand in Stuttgart das Messedoppel Blechexpo und Schweisstec statt. Wie andere Branchen sehen auch die Blechbearbeiter und Schweißtechniker mit gemischten Gefühlen in die Zukunft.

mehr...

Editorial Werkzeug- und Formenbau

Strategisch handeln

Die Konjunktur ist am Abflauen, die Verbände melden Rückgänge, und je nachdem, mit wem man in der Industrie spricht, ist die Rede von einer Krise oder einem zyklischen Abflauen der Konjunktur, das zu erwarten war. Einig ist man sich nur, dass es...

mehr...

Editorial

Rockstars der Wissenschaft

Können Sie aus dem Stand fünf Nobelpreisträger mit ihren Entdeckungen aufzählen? Und können Sie sagen, welchen Einfluss diese Entwicklung oder Entdeckung auf Ihr Leben hatte, hat und haben wird?

mehr...