Scope Online - Industriemagazin für Produktion und Technik
Sie befinden sich hier:
Home> Service> SCOPE Meinung

Meinung

176 Einträge
Seite [1 von 9]
Weiter zu Seite
Editorial: Alle Jahre wieder …

EditorialAlle Jahre wieder …

… überrascht mich das plötzliche Ende des Jahres. Eben war es noch Sommer und die Wand mit den Heftcovern nur zu Hälfte gefüllt, nun blicke ich vom Rechner auf und sehe Schneeflocken vor meinem Fenster tanzen.

…mehr
Anzeige
Lineartechnik kompakt

Lineartechnik kompakt

Wenn es um die Auswahl und Auslegung von Lineartechnik geht, ist die Kenntnis der elektrischen Komponenten von entscheidender Bedeutung. Hierbei kommt es besonders auf Expertenwissen an.…mehr
Caterina Schröder

EditorialGratwanderung

Manche Manager wissen, wie sie mit nur wenigen, präzise platzierten Worten die Aufmerksamkeit auf sich ziehen können. So auch Forcam-Chef Franz Gruber auf dem 14. Produktivitätskongress FIT 2017 in München.

…mehr
Editorial: alt|mo|disch ...

Editorialalt|mo|disch ...

... hat viele Lesarten. Negativ wie optimistisch. Im ersten Moment steigt einem förmlich der Staub in die Nase, Werkshallen, in denen bewährte Maschinen ihre Runden träge drehen, erscheinen vor meinem inneren Auge und versetzen mich in die Zeit des Praktikums zurück, das Voraussetzung fürs Studium damals war.

…mehr
Caterina Schröder

Start-upsGet up

Start-ups sind in. Unternehmen wie Trumpf, VW oder Siemens, letzteres hat sogar eine eigene Einheit für Start-ups gegründet, treten als sogenannte Accelerator auf, um disruptive Ideen zu fördern und neue Technologien schneller voranzutreiben.

…mehr
Editorial: Netz von Möglichkeiten

EditorialNetz von Möglichkeiten

Genau betrachtet stehen wir noch am Anfang eines Prozesses, der manchmal nach „Ist doch schon gegessen“ schmeckt. Denn auch, wenn das Schlagwort der Revolution schon längst nicht mehr revolutionär wirkt, dürfen wir nicht vergessen, dass hinter den knappen Begriffen – wir kennen sie alle – deutlich mehr steckt.

…mehr
Editorial: Neue Rezeptur

EditorialNeue Rezeptur

Der morgendliche Blick in die Zeitung offenbarte mit einem simplen Schaubild, was das Problem mit grundlegenden Veränderungen ist: Oft geben wir nur vor, offen für Neues zu sein, und vertrauen dann doch auf das Bekannte.

…mehr
Caterina Schröder

LasertechnologieLichtvision

Am Anfang steht immer eine Vision. Und die hatte Albert Einstein bereits 1916, als er sich gedanklich durch den Kosmos bewegte. Dabei ging er der Frage nach, was Atome dazu bringen möge, Licht auszusenden.

…mehr
SCOPE-Redakteurin Caterina Schröder

EditorialRechenleistung

Wenn ich an mein Maschinenbaustudium zurückdenke, waren die bestimmenden Themen faktisch greifbar: Werkstoffkunde, Technische Mechanik, Maschinenelemente, Technische Thermodynamik, Technologie der Fertigungsverfahren.

…mehr
Caterina Schröder

Caterina SchröderTransformer

Logistik ist der drittgrößte Wirtschaftsbereich nach Handel und der Auto-mobilindustrie. In Kombination mit der Vorstellung, dass sie das tragende Gerüst der Produktion ist, besitzt sie folglich eine enorme Innovationskraft.

…mehr
Caterina Schröder

DigitalisierungAlternativlos

Smart Phone – Smart Home – Smart Germany. Alles wird heutzutage smart. Klingt ja auch klug und clever, gewitzt und durchdacht. Bis man sich bewusst macht, dass die Bedeutung des englischen „to smart“ mit „schmerzen“ oder „brennen (einer Wunde)“ übersetzt wird.

…mehr
Editorial: High-Five mit Cobot

EditorialHigh-Five mit Cobot

Wenn Angela Merkel in diesem Jahr auf der Hannover Messe Industrie am Stand von Festo aufschlägt, wird ein neuer Kollege des Familienunternehmens sie begrüßen: Bionic Cobot.

…mehr
Caterina Schröder

EditorialLeben im Netz

„Wir leben in einer Welt, in der wir Dinge vernetzen können“, erklärt uns Dr. Phil Reeves im Interview. Für ihn ist das die Basis der Industrie 4.0. Er erfasst damit einen Kernpunkt, der, so scheint es mir, noch nicht durchgängig präsent ist.

…mehr
Caterina Schröder, Redakteurin SCOPE

Caterina Schröder stellt dieBeziehungsfrage

Die Cebit ist längst erwachsen geworden. Vor 31 Jahren wurde sie – vornehmlich aus Platzgründen – von der Hannover Messe verstoßen. Die Unsicherheit war damals groß.

…mehr
Hajo Stotz Chefredakteur SCOPE

Hajo Stotz zum Opel-VerkaufUmparken nach ?

„Umparken im Kopf“ – es war sicher nicht nur der griffige Slogan, der Opel in den letzten Jahren half, das biedere Image abzuschütteln, das der Marke seit den 80ern anhing.

…mehr
SCOPE Chefredakteur Hajo Stotz

Hajo Stotz fragtKI oder K. o.?

Den Gewinn einer Software gegen einen Go-Großmeister bezeichnet Kurt Lehmann, CTO von Continental, als eine der wichtigsten technischen Entwicklungen 2016. Ich kann ihm dabei nur zustimmen. Denn bemerkenswert ist nicht der Sieg an sich, sondern die bisher unbekannten Lösungswege, die die Maschine gewählt hat – Wege, die auch ihre Erbauer nicht kannten.

…mehr
Hajo Stotz

Hajo Stotz ruftAufwachen!

36 – 21 – 19. Die Gehälter der Autobosse in Millionen? Fast: Das ist der jeweilige prozentuale Anteil am Gesamtabsatz bei VW, BMW und Daimler in China. Doch während 2015 der chinesische Automarkt – inzwischen der größte weltweit – insgesamt um 9 Prozent wuchs, sank der Anteil der deutschen Autobauer um 2,3 auf 21,9 Prozent.

…mehr
Petra Born und Hajo Stotz

Petra Born und Hajo Stotz über...Eine Maschine im Wandel

In der Sonderbeilage Robotik in der industriellen Fertigung machen sich Petra Born, Chefredakteurin handling, und Hajo Stotz, Chefredakteur SCOPE, so ihre Gedanken über Robots und Cobots.

…mehr
SCOPE Chefredakteur Hajo Stotz

Hajo StotzSchutzbrille ab, 3D-Brille auf

„Ich kann‘s nicht mehr hören“ – das Thema kommt manchem Leser zu den Ohren raus, wie kürzlich einer am Telefon formulierte: Industrie 4.0. Doch im Gegensatz zu den 90er Jahren, als CIM erst zu Cimsalabim gepusht wurde, um dann umso tiefer in der Versenkung zu verschwinden, entstehen bei der Smart Factory Lösungen, deren Einsparpotentiale erheblich sind und die auch für die breite Masse an Firmen umsetzbar ist.

…mehr
SCOPE Chefredakteur Hajo Stotz

Hajo StotzAuf Augenhöhe

„Wenn Sie den Auspuff 20 Pfennig billiger anbieten, bekommen Sie den Auftrag“, sagte der Einkäufer des Autokonzerns zu meinem Boss, den ich als junger Ingenieur Mitte der 80er Jahre bei seinem Kundenbesuch begleitete. Meinem Chef fiel das Gesicht herunter.

…mehr

LeserbriefZweiklassengesellschaft im Verkehr

Lieber Herr Stotz, seit geraumer Zeit lese ich mit großem Interesse Ihr Editorial. Während ich sonst meist zustimmend nicke, [...] [kann ich] Ihrer Argumentation „die Software macht bereits heute deutlich weniger Fehler als jeder Mensch“ nicht folgen. 

…mehr
176 Einträge
Seite [1 von 9]
Weiter zu Seite
Anzeige

SCOPE ONLINE Newsletter

SCOPE Online Newsletter bestellen

Unser Newsletter informiert Sie kostenlos über die wichtigsten Neuigkeiten aus der Industrie, die Sie mit der gedruckten Ausgabe nicht oder später erhalten.

SCOPE ONLINE IN SOCIAL NETWORKS