Unkaputtbarer Handheld-Reader

Di-Soric stellt extrem widerstandsfähigen Alu-Scanner vor

"Handheld-Scanner in der Produktion werden oftmals als Verbrauchsartikel gehandelt", erläutert Markus Damaschke, Geschäftsführer von Di-Soric, "denn durch Öl, Staub und die Gegebenheiten in einer Fertigung müssen Scanner mit Kunststoffgehäuse oft nach kurzer zeit bereits wieder ausgetauscht werden."

Der Reader besteht aus leichtem Flugzeugaluminium und widersteht damit auch widrigsten Umgebungsbedingungen. Gebrochene Kunststoffgehäuse, sich ablösende Gummierungen sowie Beschädigungen durch das manuelle Handling sind so kein Thema mehr.

Mit dem neuen Scanner ID-Hammer von Di-Soric soll das Vergangenheit sein. "Er ist der widerstandsfähigste Handheld-Reader der Welt", sagt Damaschke. Der Reader besteht aus leichtem Flugzeugaluminium und widersteht damit auch widrigsten Umgebungsbedingungen. Gebrochene Kunststoffgehäuse, sich ablösende Gummierungen sowie Beschädigungen durch das manuelle Handling sind so kein Thema mehr. Während den Vorführungen auf der SPS-Messe wirft eine Di-Soric-Mitarbeiterin den Scanner mehrmals täglich kräftig auf den Boden und scannt anschließend problemlos mit ihm weiter Daten ein.

Markus Damaschke, Geschäftsführer von Di-Soric.

Trotz seines etwas überdurchschnittlichen Gewichts liegt der Reader gut in der Hand. "Durch spezielle Gewichte, die wir noch zusätzlich eingebaut haben, ist er ergonomisch perfekt austariert", beschreibt der Di-Soric-Geschäftsführer. "Und trotz seiner robusten Bauweise ist er ein Hochleistungs-Scanner." Der ID-Hammer ist ein PDM-Lesegerät für 1D- und 2D-Codes aller Art. Gravur-, Stanz- und Nadelprägungscodes dekodiert er ebenso wie postalische und kontrastarme, extrem dichte und kleine Barcodes.

Mit seinen internen Beleuchtungsmöglichkeiten und seiner Dualzonen-Optik wählt der Scanner für jeden Code die richtige Einstellung. "Die Codelesung ist auch auf schwer lesbaren Oberflächen, verwischten, verunreinigten oder selbst mit Schmutz überzogenen Codes problemlos möglich", betont Markus Damaschke. "Wir geben auf den Scanner drei Jahre Garantie und bieten ihn mit einem Listenpreis von 2.395 Euro auf der Ebene von weit weniger widerstandsfähigen Wettbewerbsprodukten an. Wir haben vom Stand weg bereits die ersten Scanner verkauft, und die hohe Nachfrage hier auf der Messe zeigt, dass es für einen solchen Reader auf jeden Fall einen Markt gibt." hs

Anzeige

SPS IPC Drives, Halle 4A, Stand 4A-301

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem SCOPE Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.